Lesermeinung

Zur Luftqualität in Aalen:

In den ersten vier Jahren der Amtszeit unseres Oberbürgermeisters wurde viel über sein ambitioniertes Tempo in Bezug auf Großbauprojekte diskutiert. Herr Rentschler beweist aktuell aber auch, dass er darüber hinaus weitere, für die Bevölkerung wichtige, Themen auf dem Schirm hat. So bezieht er Stellung zum Thema Fahrverbote in Aalen: „Aalen profitiert von den Frischluftzonen der Täler zwischen den Bebauungsgebieten. Diese sorgen mit ihrer Durchlüftung für einen guten Luftaustausch.“ Im Gegensatz zu anderen Städten ist es ein wahrer Glücksfall für die Aalener Bevölkerung, dass es diese Frischluftzonen zwischen den Tälern überhaupt gibt. Deshalb bin ich mir sicher, dass Herr Rentschler, der Gemeinderat und alle weiteren Entscheidungsträger diesen Glücksfall zu schätzen wissen und genau diese Frischluftzonen wie beispielsweise das Hirschbachtal zukünftig noch entschlossener schützen werden. Sollten im Hirschbachtal, zusätzlich zum Kombibad, weitere Großbauprojekte realisiert werden, ist die Frischluftzufuhr in Gefahr und die Messwerte der Zukunft sehen nicht mehr so rosig aus. Mit seinem Weitblick wird uns Herr Rentschler aber bestimmt vor „Stuttgarter Feinstaubwerten“ bewahren.

© Gmünder Tagespost 20.03.2018 21:10
345 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.