Eine unendliche Geschichte

Zur Spieselbadsanierung:

3,5 Mio. sind im Pott und sollten für die Sanierung/Umbau des Bades 2018 benutzt werden. Jetzt soll das Ganze eine Million mehr kosten - vielleicht erfahren die Bürger ja noch, wie dies zustande kommt - und der Umbau ist gestoppt! Jetzt habe ich heute, am 5. Juni, im Spieselbad die Aussage eines Sachverständigen, beauftragt von der Stadt Aalen, gehört, er sei angewiesen, die Kosten für eine Sanierung der Terrasse im Eingangsbereich, wegen Tragfestigkeit usw. abzugeben und die Sanierung soll so sein, dass sie ein paar Jahre hält! Solange, bis die 3,5 Millionen für den Neubau des Hirschbachbades benötigt werden? Liebe Stadt Aalen, wollt ihr uns Bürger eigentlich für blöd verkaufen?

© Gmünder Tagespost 06.06.2018 21:59
259 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.