Kommentar: Robert Schwarz über das neu belebte regionale Bündnis

Der richtige Zeitpunkt

  • Weitere
    schließen
+
Robert Schwarz
  • schließen

Die Wirtschaft ist im Wandel – an sich ist der Satz eine Banalität. Das war sie, das ist sie, das wird sie immer sein. Doch noch nie in der Geschichte vollzog sich dieser Wandel so schnell. Strukturen, Märkte, Wettbewerb, Technologien, alles verändert sich in immer rasanterem Tempo, nicht nur in der Automobilindustrie. In den vergangenen zehn Jahren ging es den Firmen, ging es der Wirtschaft in der Region blendend, viele Jobs wurden geschaffen.

Doch nicht erst die Pandemie zeigt: Das muss nicht so bleiben, das sollte es aber. Deshalb ist es wichtig, dass die Region, die Kreise, die Kommunen und die Institutionen nun den Schulterschluss üben, gemeinsam die Zukunft gestalten wollen. Wichtig wird ebenso sein, die nun theoretisch formulierten Themenfelder in praxisnahe Projekte zu übersetzen und diese mit Nachdruck und mit jener Geschlossenheit voranzutreiben, die heuer demonstriert wurde. Die Voraussetzungen sind gut: Es ist nicht die erste konzertierte Aktion der Region, vor rund einem Vierteljahrhundert wurde die erste Zukunftsinitiative gestartet, sie fand überregionales Echo, sogar in Berlin und Brüssel. Damals ging es Ostwürttemberg erheblich schlechter, Firmen drohten den Anschluss zu verpassen, die Arbeitslosigkeit war hoch. Das ist heute anders, die Basis ist stabil wie selten zuvor. Darauf gilt es aufzubauen. Eine Offensive für die Zukunft: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt.

Zurück zur Übersicht: Meinung

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL