Lesermeinung

Bodenhaftung verloren

zum Thema „Letzte Generation“ sucht in Aalen nach Verbündeten, Schwäpo vom 21. November:

Warum nur muss die SP solchen potenziellen Gesetzesbrechern so eine Bühne bieten? Ist die SP Sprachrohr dieser potenziell kriminellen Gruppierung? Auch wenn im Kommentar zu diesem Bericht „Aalen habe gekniffen“ behauptet wird, Aalen und unsere Gesellschaft hat das einzig Richtige getan: Diese sogenannten „Aktivisten“ einfach zu ignorieren! Der Bericht der SP über die bahnbrechende Veranstaltung dieser Gruppierung ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wurde. Die Ereignisse am 21. November auf der B29 bestätigen darüber hinaus das, was während der Werbeveranstaltung bereits postuliert wurde, aus potenziellen Kriminellen wurden tatsächliche Kriminelle. Ich plädiere dafür, hier nicht nur Strafen wegen Verkehrsgefährdung und Nötigung zu verhängen, sondern auch den volkswirtschaftlichen Schaden, den diese

Apokalyptiker verursachen, von ebendiesen begleichen zu lassen. Vielleicht bekommen sie dann wieder ausreichend Bodenhaftung und Akzeptanz in der Gesellschaft.

Hannes Marcinkowski

Neresheim

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare