Lesermeinung

Die Konsequenz fehlt

Zu „Omikron-Welle lässt Sorge um die Ungeimpften wachsen“, Artikel vom 3. Januar:

Stimmen die Prognosen, dann werden wir uns Mitte Januar mit bisher nicht einmal annähernd dagewesenen Corona-Inzidenzen konfrontiert sehen. Ein entscheidender Grund hierfür ist, dass die Impfquote nach wie vor in Deutschland insgesamt deutlich zu niedrig ist. Da hat die Politik, quer durch alle Parteien, die frühere Bundeskanzlerin an der Spitze, mantraartig Eigenverantwortung und Aufklärung propagiert, aber vermieden durchzudeklinieren, was zu tun ist, falls diese Eigenverantwortung nicht greift. Nämlich eine allgemeine Impfpflicht durchzusetzen.

Alle Parteien? Nein, die AfD hat ein Grundrecht dazu missbraucht, um gegen Impfungen zu polemisieren. Die Partei, die ein demokratiefeindliches, in Teilen totalitäres Staats- und Gesellschaftsverständnis hat, und deren rechtsextremer Flügel mitunter zu Gewalt gegen Politiker, Ärzte und Virologen aufruft, berief sich auf das demokratische Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit.

Eigenverantwortung ist zu Recht die Floskel des Jahres 2021. Dahinter verstecken sich Egoisten in unserer Gesellschaft, wie auch Demokratiefeinde verschiedener Couleur, unter anderem unterschiedlich motivierte Querdenker, Verschwörungsideologen und staatsfeindliche Gruppierungen.

Und nicht zuletzt Politikerinnen und Politiker, die, womöglich aus Furcht vor schlechten Wahlergebnissen, nicht die Geradlinigkeit hatten, das Thema Impfpflicht frühzeitig anzugehen.

Stefan Weber, Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL

Kommentare