Lesermeinung

Jugendvereine nicht vergessen

Zu „Fachkräftemangel für Ganztagsbetreuung in Schulen ist massiv“ vom 5. Juli

Bei dem Thema Ganztagesbetreuung darf man die vielen Jugendverbände und -vereine nicht vergessen. Diese müssen bei der Ganztagesbetreuung mit ins Boot geholt werden und hierfür auch eine Vergütung bekommen, damit auch die rein ehrenamtlich geführten Vereine nicht auf der Strecke bleiben und die Vielfalt erhalten bleibt.

Wenn viele der Kinder ganztags in der Schule sind, bleibt für das Hobby in den Vereinen meist keine Zeit mehr. Daher ist es wichtig, Schule und Vereinsarbeit mehr zu verbinden. Somit sind Lehrer*innen, Erzieher*innen und andere Fachkräfte entlastet und die Vereine bekommen wieder Stärkung und Anerkennung ihrer Arbeit.

Unsere Vereine sind ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft und der Demokratie, daher muss sowohl auf kommunaler Ebene, als auch auf Landesebene dieser Ansatz stärker beachten werden. Das Problem des Fachkräftemangels ist nicht erst seit der Studie bekannt.

Sarah Sperfeldt

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare