Lesermeinung

Schülern fehlt die Lobby

Gleiche Rechte auch für Kinder

Frau Nestvogels Leserbrief vom 28. September unter selber Überschrift bestätigte meine Wahrnehmung und mein Unverständnis. Schule ist mittlerweile an drei Unterrichtstagen (Antigentestungen Mo-Mi-Fr, seit 27. September 2021) eine 3-G-Veranstaltung. Ich habe genauso kopfschüttelnd die Bilder der Verabschiedung von Herrn Rentschler in der Presse wahrgenommen. Den Vogel schossen dann die Wahlpartys vom Sonntag, die über den Fernseher flimmerten, ab. Keine Frage, alles 3-G-Veranstaltungen, daher kaum Maskenträger, trotz Enge zu sehen.

Aber wo liegt der Unterschied zur Schule? Am Montagnachmittag rief ich deshalb bei der Corona-Hotline an und tat meine fehlende Nachvollziehbarkeit kund. Es fehlt schlichtweg die Lobby für die Altersklassen. Erwachsene, die sich im öffentlichen Raum bewegen, beziehen sich auf ihren „G-Status“. Kinder und Jugendliche wirken ganz vergessen, schließlich klappt es ja wunderbar, sie nehmen Maßnahmen solidarisch hin. Letzten Winter schützten sie mit Lüften der Klassenzimmer bis zum grippalen Infekt noch vulnerable Gruppen, dieses Jahr schützen wir sie frisch getestet vor sich selbst?! Leider sieht die abgeänderte Corona VO für Schulen vom 27. September beim Maskentragen keine Entlastung für Schüler/innen vor. Ach ja...Der Herr bei der Corona-Hotline, der lachte und gab mir zur Antwort, er verstehe da viel schon lange nicht mehr!

Caroline Zeller

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL

Kommentare