Lesermeinung

Unsinnige Veranstaltung

Zu: „Pink Lady rettet das Bremswagaziaga“, SchwäPo vom 21. September:

Nach 4 Jahren Veranstaltungspause: Alles wie gehabt. Ein schöner Bericht über eine schöne Veranstaltung? Will das das Volk? Brot und Spiele!? Der Schirmherr Roderich Kiesewetter wird sicher - bevor er die Schirmherrschaft übernommen hat- den Nutzen für die Gesellschaft geprüft und abgewogen haben.

Wieviel Treibstoff wird vernichtet? Sicher nahmen nur Schlepper teil, die nicht über Betreibsausgaben / Afa .. in den steuerlichen Buchhaltungen von landwirtschaftlichen Betrieben erscheinen. Sicher ist das Wasser, mit dem die Räder abgespritzt werden kein Trinkwasser. Der nicht genannte Autor des Berichts bringt es eigentlich auf den Punkt: Schlamm drüber. So etwas braucht Cleverländ 2023 nicht nochmal. Das sollte dem Veranstalter als Ansporn dienen, zwar wieder eine Veranstaltung durchzuführen, jedoch mit gänzlich anderem und überarbeitetem Konzept: z.B. Energiesparen in der Landwirtschaft, Wettbewerbe mit landwirtschaftlichem Bezug unter Einsatz von mechanischen, selbstkonstruierten Vorrichtungen. Klar: Der Wegfall dieser Veranstaltung rettet das Weltklima nicht, doch es würde zeigen, dass die Verantwortlichen mit Ihrer Veranstaltung mehr wollen als dumpfes Spektakel um fast jeden Preis.

Klaus Rossow

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare