Lesermeinung

Von Elchingen ins Ausland?

Zum SchwäPo-Bericht „Elchinger Flugplatz: Kurzstreckenflüge in der Kritik“ vom 11. November:

(...) Ich kenne weder den Betreiber dieser Flüge, noch die Passagiere oder deren Reise-Anlass. Ich kann mir auch vorstellen, dass es bei einem Lufttaxi, genauso wie bei einem Taxi auf der Straße, zu Leerstrecken kommt, wobei es dann aber eher sogar wünschenswert ist, wenn diese Leerflüge möglichst kurz sind.

Für sehr wahrscheinlich halte ich es allerdings, dass es sich bei diesen vermeintlichen Kurzstreckenflügen in Wirklichkeit um Auslandsflüge handelt. (...) Bei Flügen ins Ausland ist bei Flügen zu Zielen außerhalb des Schengen-Raums eine Grenzkontrolle bei Aus- und Einreise erforderlich. Bei Flügen ins nicht-EU-Ausland ist bei Aus-/Einreise eine Zollabfertigung erforderlich. Am Verkehrslandeplatz Aalen gibt es derzeit eine grenzpolizeiliche Abfertigung und eine Zollabfertigung allerdings nicht. Deshalb kann ein Flugzeug z.B. von Aalen direkt nach Österreich, Frankreich oder Spanien fliegen, weil hier keine Kontrollen erforderlich sind. (...) Immerhin ist durch EU-Gesetzgebung bei privaten Flügen vom und ins Ausland keine Zollkontrolle mehr erforderlich, wenn nichts zu verzollen ist (...). Dadurch könnte man privat direkt von Aalen in die Schweiz oder nach Norwegen fliegen. (...) Um Kurzstreckenflüge zu reduzieren, gäbe es hier also noch was zu tun.

Bernd Sontheimer, Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL

Kommentare