Lesermeinung

Zeitenwende - aber wohin?

Zur Finanzierung des Kriegs:

Zeitenwende – aber wohin? Zurück ins 20. Jahrhundert, mit kaltem und heißem Krieg, inklusive Atombomben? Oder besser gleich zehntausend Jahre zurück? Die ersten 2,99 Millionen Jahre der Menschheitsgeschichte haben Menschen zusammengelebt, ohne Kriege gegeneinander zu führen. Oder vielleicht doch lieber eine Zeitenwende nach vorne gerichtet, in die Zukunft? Mit Methoden, die wissenschaftlich belegt weit wirksamer sind als Rüstung und Gewalt. Handelt Olaf Scholz falsch? Zu langsam? Was ist das wichtiger in Kriegszeiten: Aktionismus - oder Besonnenheit? Wie hätten Merz, Laschet oder Söder gehandelt – wären wir schon echte Kriegspartei oder noch bei der Gratwanderung der Waffenlieferungen? Aber es soll keiner denken, ich wäre Scholz-Fan! Gewalt und Aggression muss man entschieden entgegentreten, und sie nicht Woche für Woche mit Milliarden finanzieren. Ist es besser, Panzer und Bomben zu finanzieren, oder sollte Olaf Scholz und die EU nicht endlich „das schärfste Schwert“ einsetzen, Zahlungen an Russland stoppen indem man Russland vom Finanzsystem abkoppelt? Bisher war Deutschland einer der Bremser.

Klaus Rup

Rosenberg

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare