Hinweise werden weniger

Heidenheim. Die Hinweise im Entführungsfall Maria Bögerl werden weniger. Nur noch etwa fünf weitere Anrufer hätten sich am Montag im Vergleich zu Sonntag gemeldet, teilt Polizeisprecher Horst Baur mit.

Die Hinweise im Entführungsfall Maria Bögerl werden weniger. Nur noch etwa fünf weitere Anrufer hätten sich am Montag im Vergleich zu Sonntag gemeldet, teilt Polizeisprecher Horst Baur mit. Etwa 600 von gut 1000 von der Polizei mit hoher Priorität versehenen Hinweisen seien mittlerweile abgearbeitet. Darüberhinaus gebe es keine neuen Spuren, so die Polizei. Noch immer ermittele die 80-köpfige Sonderkommission "Flagge" mit "höchster Intensität".

 Hinweistelefone: (07321) 322-500 und (07321) 322-501. Auf das vertrauliche Telefon können Hinweise ohne Namensnennung auf Band gesprochen werden: (07321) 2770406.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare