Sondereinsatzkommando gegen Messermann

+
Spezialeinsatz in Ruppertshofen.

Weil ein Streit zwischen einem 28-Jährigen und seiner Freundin in Tonolzbronn eskalierte, war die Polizei dort am Samstagabend mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Ruppertshofen-Tonolzbronn. Weil ein Streit zwischen einem 28-Jährigen und seiner Freundin in Tonolzbronn eskalierte, war die Polizei dort am Samstagabend mit einem Großaufgebot im Einsatz. Ein Nachbar hatte die Polizei kurz vor 19 Uhr wegen eines Streits gerufen. Der 28-Jährige hatte seine Freundin geschlagen und mit einem Messer bedroht. Nachdem die Polizei dort eintraf, sei der als aggressiv bekannte 28-Jährige zunächst geflüchtet, als die Polizei ihn dazu aufforderte, sein Messer wegzulegen. Seine zum Glück nur leicht verletzte Lebensgefährtin konnte sich bei Nachbarn in Sicherheit bringen. Der 28-Jährige beendete seine Flucht und verbarrikadierte sich in seinem Haus. Weil sich darin zwei offenbar aggressive Hunde befanden, sei die Hundestaffel zu dem Einsatz hinzugezogen worden. Letztendlich stürmte ein Sondereinsatzkommando das Haus, sodass der Einsatz gegen 23 Uhr beendet war. Das Spezialeinsatzkommando konnte den Mann schließlich unverletzt in seinem Wohnhaus festnehmen. Er leistete keinen Widerstand und wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. an

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare