37-jährige Autofahrerin mit 3,3 Promille unterwegs

+
Symbolfoto

Die Betrunkene verursacht auf ihrer Fahrt von Wasseralfingen nach Oberkochen mehrere Unfälle. Ein Zeuge kann die Weiterfahrt stoppen.

Aalen. Am Montagmittag gegen 13 Uhr verursacht eine 37-jährige Autofahrerin gleich mehrere Unfälle - bei ihr werden 3,3 Promille festgestellt. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau mit ihrem Mazda auf der Hirschbachstraße aus Richtung Wasseralfingen kommend, wo sie auf Höhe einer Bäckerei eine Verkehrsinsel überfuhr. Die 37-Jährige fuhr im weiteren Verlauf über die Hochbrücke und von dort auf die B19 in Richtung Oberkochen. Zwischen dem Burgstallkreisel und Oberkochen geriet sie mehrfach auf die Gegenfahrbahn und streifte ebenfalls mehrfach die rechte Leitplanke. Beim Einfahren in ein Parkhaus fuhr sie frontal gegen ein Hinweisschild. Ein Zeuge konnte hier die Weiterfahrt der Frau verhindern.

Während der Aufnahme des Sachverhalts wurde laut Polizei festgestellt, dass die 37-Jährige deutlich betrunken war. Insgesamt wies sie einen Promillewert von rund 3,3 auf. Sie musste sich deshalb im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der 37-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter der Nummer (07361) 5240 in Verbindung zu setzen. Die Fahrt der Frau begann Zeugenaussagen zufolge bereits in Wasseralfingen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare