OB-Wahl: Enßlin und Seitzer sind nicht mehr im Rennen

+
Enßlin und Seitzer sind nicht mehr im Rennen

Die beiden Kandidaten konnten nicht die benötigten Unterstützungsunterschriften vorweisen.

Aalen. Da waren es nur noch fünf: Weil die beiden OB-Kandidaten Ronny Enßlin und Albert Seitzer die benötigten Unterstützungsunterschriften bis zum Fristende, am vergangenen Montag 18 Uhr, nicht hervorgebracht haben, werden sie nicht auf dem Wahlzettel stehen. Das wurde beim heutigen Gemeindewahlausschuss bekanntgegeben.

Der Gemeindewahlausschuss: Das Gremium beschließt über die Zulassung der Bewerbungen. Es lässt eine Bewerbung zu, wenn sie allen erforderlichen Anforderungen entspricht (zum Beispiel Form, Frist, die erforderliche Zahl von 100 Unterstützungsunterschriften). Sonst wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Bereits bei der Podiumsdiskussion am Dienstagabend fehlte Kandidat Ronny Enßlin.

Die offiziellen Kandidaten für den Chefsessel im Rathaus sind also:

  • Frederick Brütting (37) gab seine Bewerbung als erster aller Kandidaten ab. Er ist seit 2011 Bürgermeister in Heubach. „Ich bin SPD-Mitglied, aber für meine Bewerbung gab es keine Nominierung von der SPD“, sagt Brütting. „Ich freue mich über Unterstützung aus dem Aalener Gemeinderat“, erklärt er weiter. „Aber ich bewerbe mich, wie bisher in Heubach, auch in Aalen als unabhängiger Kandidat. Im Falle meiner Wahl möchte ich OB für alle sein“, betont Brütting.
  • Matthias Müller (54) ist Angestellter beim Gemeindevollzugsdienst in Aalen.
  • Catherine Rommel (56) ist mit einer eigenen Firma als Kommunalberaterin für Städte, Gemeinden und Landkreise tätig. „Sie ist CDU-Mitglied, ihre Bewerbung unterstützen sowohl die CDU-Gemeinderatsfraktion als auch der CDU-Stadtverband“, erklärt Heike Brucker, Pressesprecherin von Rommel. Im Frühjahr habe Catherine Rommel zudem kurzfristig eine Nebentätigkeit als Geschäftsführerin des CDU-Kreisverbands Konstanz in Singen ausgeübt, bestätigt Brucker.
  • Stefan Schmidt (54) ist Gastronom und bekannt als Kritiker der Corona-Maßnahmen.
  • Marcus Waidmann (54) ist Stadtrat der AfD-Fraktion in Aalen und selbstständig.

Mehr zum Thema:

Die erste Runde im OB-Wahlkampf

Sieben Bewerber für den OB-Sessel

Zwei OB-Bewerber außen vor

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare