Hochwasser auch in den Sechta-Auen

+
Erich Göttlicher, Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbandes Sechta-Eger, am Rückhaltebecken der Sechta
  • schließen

In der Nacht auf Freitag hat es so stark geregnet, dass im Osten des Kreises Keller vollgelaufen sind und Wege überflutet wurden.

Bopfingen

Der Regen der vergangenen Tage sorgt auch in Bopfingen für erhebliche Schäden. „Die Rückhaltebecken sind gut gefüllt“, sagte Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler.

Bis zu 90 Liter Niederschlag pro Quadratmeter wurden allein in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Bopfingen gemessen. Mehrere Keller liefen voll Wasser, das von unten herein drückte. „Es ist gut, dass die neueren Häuser eine Rückstauklappe eingebaut haben“, sagte Bühler. So blieben diese Gebäude wasserfrei.

Es sei das größte Regenereignis in seiner Amtszeit, so der Schultes. Am Freitag war das Stadtoberhaupt damit beschäftigt, sich ein Bild über eventuelle Schäden zu machen. Mancher Flurweg zum Beispiel war nicht mehr passierbar.

Vor allem die Sechta-Auen bei der Edelmühle sind bis zum Rand vollgelaufen. Der Vorsitzende des Wasser- und Bodenverbandes Sechta-Eger, Erich Göttlicher, besuchte das Rückhaltebecken in den Sechta-Auen. „Jetzt zeigt sich, wie wichtig die Renaturierung der Sechta und der Bau des Rückhaltebeckens waren“, sagte er.

Im Schenkenbachbecken in Aufhausen ist der Wasserstand von 7,30 Meter erreicht. Bei zehn Metern ist die kritische Marke erreicht. Aber auch hier hat das Wasser genügend Fläche, um diesen Wert nicht zu erreichen.

Die Feuerwehr war unter anderem in Unterriffingen im Einsatz. Hier floss Oberflächenwasser in die Gebäude.

Der Schultes erinnerte sich an ein Hochwasser Anfang Juli. „Das hatten wir schon einmal, dass am Freitag die Ipfmesse unter Wasser stand.“

Doch die Aussichten sind für dieses Wochenende ordentlich: Am Samstag soll sich das Wetter bessern, dann kann im Biergarten wieder die zweite Runde der diesjährigen Ipfmesse gefeiert werden. Die erste Runde fand am vergangenen Wochenende bei fast trockenem Wetter statt.

Die Rückhaltebecken sind gut gefüllt.“

Dr. Gunter Bühler, Bürgermeister

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare