Mystische Stimmung in der evangelischen Stadtkirche

Choralgesänge vom Feinsten wurden am vergangenen Freitag in der evangelischen Stadtkirche in Ellwangen geboten. Der aus der Ukraine stammende Männerchor mit dem klangvollen Namen "Gregorianika” beschränkte sich bei seinem Auftritt in Ellwangen allerdings nicht nur auf die Wiedergabe von a cappella gesungenen Mönchsgebeten.

Choralgesänge vom Feinsten wurden am vergangenen Freitag in der evangelischen Stadtkirche in Ellwangen geboten. Der aus der Ukraine stammende Männerchor mit dem klangvollen Namen "Gregorianika” beschränkte sich bei seinem Auftritt in Ellwangen allerdings nicht nur auf die Wiedergabe von a cappella gesungenen Mönchsgebeten. Bei dem Konzert unter dem Motto "In Meditation” wurden auch gregorianisierte Popsongs dargeboten, A-cappella-Kirchenmusik sowie selbstkomponierte Stücke. So was kann man, muss man aber nicht mögen. Weshalb sich die Anhänger von gregorianischen Melodien, wie sie in den Klöstern des Mittelalters gepflegt wurden, im Verlauf des Abends stellenweise etwas deplatziert gefühlt haben dürften. Indes: Einzigartig war die mystische Stimmung, die der in schlichte Mönchskutten gekleidete Chor bei seinem Auftritt in der nicht ganz voll besetzten Kirche verbreitete, allemal. (dog/Foto: Sachers-Saur)

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare