Iris Nagler ist neues SCU-Ehrenmitglied

+
Und jetzt alle recht freundlich: Die Jubilare des SC Unterschneidheim stellen sich zum gemeinsamen Gruppenfoto auf.

Harmonische Generalversammlung blickt auf das vergangene Jahr zurück.

Unterschneidheim Die jüngste Hauptversammlung wird vielen Mitgliedern in Erinnerung bleiben. Und einigen ganz besonders: Iris Nagler ist Ehrenmitglied geworden, Titus Nagler wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Lorenz Uhl ist seit 60 Jahren dabei.

Ein besonders erfreulicher Punkt war dabei die Ernennung von Iris Nagler zum neuen Ehrenmitglied des SCU. Wie die erste Vorsitzende Daniela Baumann, die gemeinsam mit Johannes Hald und Fabian Joas das Vorstandsteam bildet, in ihrer Laudatio ausführte, ist Iris Nagler seit 1992 als Übungsleiterin für den SCU tätig. Verbunden mit der Hoffnung, dass Iris dem Verein noch lange erhalten bleibt, wurde sie als Dank für ihr nicht selbstverständliches Engagement unter stehenden Ovationen und langanhaltendem Beifall zum Ehrenmitglied ernannt.

Trotz der Corona-Pandemie blieb die Mitgliederzahl des Sportclubs ziemlich konstant bei rund 1000 Mitgliedern. Die „freie Zeit“ während Corona nutzte der Verein zur Renovierung des Vereinsheims und die Außenanlagen. Johannes Hald bedankte sich bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung, ohne deren ehrenamtlichen Stunden ein Projekt dieser Größenordnung nicht zu stemmen ist.

Auch wenn die Vereine noch lange eigenständig bleiben wollen, wurd der Kooperationsvertrag mit dem FSV Zöbingen unterzeichnet.

Absolut erfreulich ist, dass die neue Kindersportgruppe, eine Kooperation mit der Franz-Bühler-Grundschule großen Zulauf erfährt. In seinem Kassenbericht gab Kassierer Florian Senz, dem die Kassenprüfer Maria Wagner und Nikolaus Bühler eine einwandfreie Kassenführung bestätigten, einen Überblick über die aktuelle Finanzlage des Vereins.

Ortsvorsteher Stefan Hönle, der die einstimmig erfolgte Entlastung vornahm, überbrachte das Grußwort der Gemeindeverwaltung und bedankte sich für die wichtige Arbeit des Sportvereins in der Gemeinde. Er wünschte viel Erfolg bei der Ausrichtung der Unterschneidheimer Festtage im Juli.

Bei den Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Werner Deeg und der Kassierer Florian Senz in ihren Ämtern ebenso bestätigt sowie Timo Braun als Abteilungsleiter Tischtennis und Stefan Göggerle als Abteilungsleiter Fußball. Nachfolgerin von Eduard Schmidt, der künftig als Jugendleiter Volleyball agiert, wurde Sandra Joas als neue Abteilungsleiterin Volleyball. Die Ausschussmitglieder Fabian Dausch, Christian Frick, Konrad Kienle, Florian Kuhnhaus und Martin Nagler wurden ebenso wiedergewählt wie die Kassenprüfer Nikolaus Bühler und Maria Wagner.

Der SC Unterschneidheim bedankte sich bei der scheidenden Abteilungsleiterin Turnen Alexandra Feile für ihre jahrelange Tätigkeit als Jugendleiterin und Abteilungsleiterin Turnen mit einem Präsent.

Ehrungen:

70 Jahre: Titus Nagler, 60 Jahre: Lorenz Uhl, 50 Jahre: Eugen Eiberger, Anton Liebhaber, Günter Schenk, Franz Thum, 40 Jahre: Werner Deeg, Hermann Geiß, Dora Gregorius, Dietmar Grüner, Martin Hönle, Paul Hönle, Marco Kienle, Thomas Köninger, Monika Rausch, Alfred Rieger, Franziska Schromm, Christian Weißenburger, Karl Wolf, 30 Jahre: Andreas Bengelmann, Tobias Deeg, Florian Egetemeyr, Manuel Holzinger, Roland Holzinger, Ingrid Irion-Regele, Martin Nagler, Rita Neuhäusler, Marco Regele, Josef Reich, Josefine Reich, Stefan Sandmaier, Bernd Schmid, Marianne Zeller, 20 Jahre: Daniela Baumann, Hedwig Deeg, Marvin, Drost, Menka Dorst, Susanne Drost, Wolfgang Drost, Melanie Gärtner, Nicole Graf, Sandra Hönle, Tina Hönle, Leon-Marcel Kaiser, Maximilian Kuhnhaus, Jana Leberle, Lea Leberle, Gabriele Rauch, Daniel Rein, Manuel Rein, Klaus Rein, Melanie Rein, Susanne Rein.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema