Mit dem Schul-T-Shirt Farbe bekennen

+
Franz Zekl (Bopfinger Bank), Ida Breitschopf (SMV), Anna Janka KL. 5, Lennart Schenk (SMV) und Schulleiter Stefan Vollmer mit dem neuen Willkommens-T-Shirt in den Farben der Ukraine.

Sechta-Ries-Schule startet Willkommensaktion für junge Ukrainer.

Unterschneidheim. Seit dem 25. März werden 14 Schülerinnen und Schüler in drei Patenklassen und einem separaten Deutschkurs an der Sechta-Ries-Schule beschult. Dabei helfe das Engagement der Schüler mit russischen Sprachkenntnissen bei der Integration, so Schulleiter Stefan Vollmer. Nun setzt auch die SMV der Schule ein symbolisches Zeichen des Willkommens: Das Schullogo leuchtet gelb auf dem blauen Baumwollstoff. „Es ist zwar nur ein T-Shirt, aber es ist unser Schul-T-Shirt und es soll zeigen, dass die ukrainischen Schüler bei uns herzlich willkommen sind“, so Lennart Schenk, Schülersprecher der Sechta-Ries-Schule, zur Willkommensvariante des beliebten Schul-T-Shirts. „Ab sofort können alle solch ein Willkommens-T-Shirt kaufen“, erklärt Ida Breitschopf, ebenfalls Schülersprecherin. „Wir verstehen es als ein stilles Zeichen der Solidarität und als klares Statement gegen Krieg“, ergänzt Stefanie Trautwein, Lehrerin und Vertrauenslehrerin an der Sechta-Ries-Schule. „Die Schule ist zur politischen Neutralität verpflichtet, steht aber klar zu den freiheitlich-demokratischen und völkerrechtlichen Werten“, betont Kollege Daniel Wieland. Eine Spendenaktion ist zusätzlich an das T-Shirt-Projekt gekoppelt:

Die Bopfinger-Bank legt den regulären Verkaufspreis nochmals als Spende oben drauf. Für jedes verkaufte Schul-T-Shirt gehen so 10 Euro an die Ukraine-Hilfe der Kirchen. Die Schule selbst übernimmt die Herstellungskosten und gibt so ebenfalls den Verkaufserlös zu 100 Prozent als Spende weiter.

Der Deutschkurs wird bislang über freiwillige zusätzliche Stunden aus dem Kollegium organisiert und nun mit zusätzlichen Kollegen, zum Teil aus dem Ruhestand, verstetigt werden.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema