Dorfmerkingen: Die neue Faschingsparty kommt an

+
Erst fing es ganz langsam an. Aber dann! Ganz klar: Dorfmerkingen hat mit seinem neuen Partykonzept gepunktet.

Wie der Musikverein mit seinem veränderten Konzept Erfolg hat und die Besucher in die Festhalle lockt.

Neresheim-Dorfmerkingen. Samstagabend, 20.15 Uhr,, Dorfmerkingen. Der rührige Musikverein hatte eingeladen zu "I'm blue – der 90er/2000er Fasching". Ein neues Konzept für eine um ein großes Faschingsprogramm und zwei DJ-Teams erweiterte Partynacht. Man darf gespannt sein.

Doch schon auf dem Parkplatz gibt‘s ganz viel Platz. Die legendäre "Kellerbar" ist leer. In der Festhalle: tote Hose. Was aber auffällt: Die Organisatoren haben sich auf Großes vorbereitet. In der Küche und an den langen Theken tummeln sich die Helfer, sogar mehrere Schichten sind eingeteilt.

Die Halle ist super eingerichtet mit Bar- und DJ-Bereich. Wenige Sitzplätze. Viel Platz für Abfeiern und Tanzen. Eigentlich wäre alles bereit ...

Neuer Versuch 22.30 Uhr. Schon von Weitem hört man, dass in der ehrwürdigen Festhalle der Bär tobt. Auf der Treppe nach oben warten Gardemädchen. Vor dem Eingang zur Halle steht dicht gedrängt das Neresheimer Prinzenpaar mit Hofstaat, bereit für den Auftritt. Drinnen heizt DJ Martinez, alias Martin Schill, dem Publikum ein, dazwischen moderiert Dirigent Hermann Rupp immer wieder die auftretenden Gruppen.

Das ist Party pur, verfeinert mit tollen Auftritten, zum Beispiel der Aalener Fasnachtszunft oder dem Faschings- und Brauchtumsverein aus Ohmenheim. Die Narrenzunft aus Neresheim zeigt fast ihr gesamtes Programm, die "Five Seasons" aus Waldhausen und die Aalener Fasnachtszunft begeistern wie gewohnt, und mit den "Schollaklopfer" aus Tannhausen ist auch eine fetzige Guggenmusik mit dabei. Fast schon ein internationales Programm mit toller Musikauswahl. "Ich habe hier einen langen Zettel mit Wunschtiteln", lacht der DJ dazu. Immer wieder bringen die Shuttlebusse gratis neue Besucher. Da gab es doch ein Sprichwort? Ach ja: "Was langsam reift, das altert spät." Passt perfekt zur Superparty des Musikvereins Dorfmerkingen!

Zurück zur Übersicht: Dorfmerkingen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare