Bankautomat in Ebnat gesprengt - Augenzeugen berichten

+
Der Bankautomat in der Sparkassenfiliale in Ebnat wurde am 26. November, um 3.30 Uhr gesprengt. Die Filiale wurde völlig zerstört. Durch die Wucht der Detonation wurde auch ein Stück der Außenwand herausgebrochen.
  • schließen

Filiale der Kreissparkasse völlig zerstört. Augenzeugen schildern, was sie gesehen haben.

Aalen-Ebnat.

Als Christan Pollmann Freitagnacht um 3.15 Uhr zur Arbeit fährt, fällt ihm der dunkle Audi A6 auf, der neben der Sparkassen-Filiale in Ebnat parkt. „Ungewöhnlich“, denkt er sich. Eine Viertelstunde später wird seine Frau aus dem Schlaf gerissen. Um 3.30 Uhr sprengen Unbekannte den Bankautomaten der Kreisparkasse und hinterlassen im Erdgeschoss der Bankfiliale ein Chaos. Christian Pollmann wird so zum wichtigen Zeugen der Kriminalpolizei.

Flatterband sperrt am Freitagmorgen bis zum Mittag den Tatort ab und macht die Ebnater Hauptstraße für Autos unpassierbar. Durch die Wucht der Detonation liegen Fensterelemente und Glassplitter auf der Straße. Im kompletten Erdgeschoss der erst am 12. November feierlich neu eröffneten Sparkassenfiliale ist keine Scheibe mehr ganz. Der Bereich, in dem sich der Geldautomat und der Kontoauszugsautomat befindet, ist völlig zerstört. Die Druckwelle hat nicht nur die Scheiben splittern lassen, sie hat auch einen Teil der Außenwand herausgesprengt und am Haus einen langen Riss bis zum ersten Obergeschoss verursacht. Bauingenieur Roland Gentner kann erst gegen 9.20 Uhr Entwarnung geben. Einsturzgefahr für das Haus besteht nicht. Die Mieter in den oberen Etagen, dort sind die Scheiben heil geblieben, müssen ihre Wohnungen nicht verlassen. Verletzt wurde durch die Detonation niemand.

Derweil gegen 10 Uhr eine städtische Kehrmaschine das Glas von der Straße fegt, laufen die Ermittlungen der Polizei seit mehr als sechs Stunden auf Hochtouren.

Wichtige Zeugen: Familie Pollmann und ein Anwohner aus dem Nachbarhaus. Christian Pollmann wunderte sich um 3.15 Uhr, als er das Haus verlässt, über den schwarzen Audi A6. Da er selbst ein sehr großer Audi-Fan ist, schaut er etwas genauer hin. Der Wagen steht an der Kreuzung Ebnater Hauptstraße/Seestraße, direkt neben der Sparkassenfiliale. Auf der Fahrt zur Arbeit fällt ihm noch ein Kleinwagen an der Hauptstraße zwischen der Metzgerei Kröner und der Kirche auf. Auch der steht dort sonst nie.

15 Minuten später wird seine Frau, die schräg gegenüber der Filiale wohnt, von einem dumpfen Knall geweckt. Auch ein Anwohner aus dem Nachbarhaus der Bank wird wach, auch er hört einen „dumpfen Knall“. Der Mann möchte seinen Namen nicht in der Zeitung lesen. Auch er ist ein wichtiger Zeuge, weil er sofort die Polizei ruft. Er sieht den dunklen Audi nur kurze Zeit nach dem Knall die Ebnater Hauptstraße Richtung Autobahn davonfahren. „Vom Knall bis zur Flucht waren es maximal fünf Minuten“, sagt er. Andere Zeugen wollen zudem noch ein Motorrad gehört haben.

Die Polizei bittet gegen 9 Uhr die Bevölkerung um Mithilfe. Sie sucht einen dunklen Audi Kombi mit dem Nummerschild GD-T … mehr ist nicht bekannt. „Hinweise werden unter Telefon (07361) 5800 entgegengenommen“, endet die Pressemitteilung.

Nach und nach werden immer mehr Details bekannt. Die Zufahrt zur Autobahn A7 ist von Ebnat aus eigentlich gesperrt. Absperrgitter blockieren die Durchfahrt. Die, so heißt es, seien zur Seite geschoben worden. Das würde für eine Flucht über die Autobahn sprechen. Andere Zeugen haben beobachtet, dass im Fluchtfahrzeug beim Abfahren Blaulicht angeschaltet war, wie bei einem Zivilstreifenwagen.

Im Ort erinnern sich einige Bürger an eine Geldautomatensprengung nur drei Tage zuvor. Im 90 Kilometer entfernten Wolpertshausen, im Landkreis Schwäbisch Hall, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Geldautomat gesprengt.

Gegen 12 Uhr wird die Vollsperrung der Ebnater Hauptstraße aufgehoben. Die Kreissparkasse Ostalb arbeitet „unter Hochdruck“ an einer Lösung für ihre Kunden auf dem vorderen Härtsfeld, sagt Kreissparkassensprecher Holger Kreuttner. Mit der Schließung der Filiale in Waldhausen war die neue Filiale in Ebnat die einzige Kreissparkassen-Filiale auf dem vorderen Härtsfeld. Der nächste Automat, die nächste Filiale ist in Unterkochen.

Wie hoch die Beute, wie hoch der Sachschaden an der neuen Filiale ist, darüber gibt es noch keine Angaben. Bei Familie Pollmann sind die Gläser im Schrank geblieben. Bis auf den Schrecken, sind alle gesund.

Schutzmechanismus: Scheine werden mit unlöslicher Farbe markiert

Am Freitagnachmittag nimmt Kreissparkassensprecher Holger Kreuttner Stellung zum Geschehnis: "Wir sind schockiert über diesen Anschlag und das Ausmaß der Zerstörung. Es ist ein Bild von großer Zerstörung und Verwüstung. Besonders die rundum gesplitterten Scheiben stechen ins Auge. Völlig unbegreiflich und verantwortungslos ist es, dass die Täter auch Personenschäden offensichtlich in Kauf nehmen, da sich direkt über der Sparkassenfiliale Wohnräume befinden. Zum Glück ist hier nichts Schlimmeres passiert als der hohe Sachschaden."

Interessant ist, dass laut Kreuttner eine Geldautomatensprengung sowieso sinnlos sei, "da die Geräte über Schutzmechanismen verfügen, die z.B. alle Geldscheine mit einer speziellen unlöslichen Farbe markieren."

In seinem Statement sagt der Kreissparkassensprecher, dass der materielle Schaden sehr groß sei, aber dieser lasse sich gegenwärtig nicht genauer beziffern. "Die gesamte Sparkassenfiliale ist betroffen, der SB-Bereich besonders stark aber auch alle anderen Räumlichkeiten sind mehr oder weniger stark beschädigt."

Wie geht es weiter?

Die Filiale bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Die Schäden müssen erst komplett analysiert und Reparatur- und Renovierungsmöglichkeiten mit entsprechenden Fachbetrieben geklärt werden. Erst dann kann eine Aussage zur Dauer der Renovierungsarbeiten und zu einer möglichen Wiedereröffnung gemacht werden. Alle Servicedienstleistung erhalten Kundinnen und Kunden bis dahin in den umliegenden Sparkassenfilialen, z.B. in Neresheim, Unterkochen und Lauchheim. Beratungen bietet die Sparkasse in der Hauptstelle Aalen an, "selbstverständlich mit den drei Beraterinnen, die normalerweise in Ebnat tätig sind", so Kreuttner.

Ein Bankautomat in der Filiale der Kreissparkasse in Ebnat wurde in den frühen Morgenstunden gesprengt.
26.11.2021, Baden-Württemberg, Aalen: Fensterscheiben sind an einer Filiale der Kreissparkasse Ostalb gesplittert. Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht Geldautomaten im Aalener Ortsteil Ebnat aufgesprengt. Die Polizei ermittelt zu den Tätern und hat
26.11.2021, Baden-Württemberg, Aalen: Fensterscheiben sind an einer Filiale der Kreissparkasse Ostalb gesplittert. Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht Geldautomaten im Aalener Ortsteil Ebnat aufgesprengt. Die Polizei ermittelt zu den Tätern und hat
Ein Bankautomat in der Filiale der Kreissparkasse in Ebnat wurde in den frühen Morgenstunden gesprengt.
Bankautomat in Ebnat wurde gesprengt.
Bankautomat in Ebnat wurde gesprengt.

Zurück zur Übersicht: Ebnat

Mehr zum Thema

Kommentare