Die Räubertochter in Neon

+
Viel Applaus bekam die Theater-AG der Alemannenschule für ihre Aufführung „Ronja - das Musical“. Foto: privat

Nach langer, coronabedingter Pause, bringt die Theater-AG endlich „Ronja - das Musical“ auf die Bühne. Bei hochsommerlichen Temperaturen ein echter Kraftakt.

Hüttlingen

Gespannte Stille herrscht in der Aula der Alemannenschule in Hüttlingen, als Schulleiter Ralf Meiser das Publikum begrüßt. Familien, Lehrer und Lehrerinnen, Freunde und Freundinnen fiebern der Premiere von „Ronja - das Musical“ der Theater-AG entgegen.

Ein Jahr lang wurde mit den Schülern und Schülerinnen der 4. und 5. Klasse geprobt, unter Anfangs schwierigen Verhältnissen. Corona machte noch bis ins Frühjahr gemeinsame Begegnungen auf einer Bühne quasi unmöglich. Aber nun ist es so weit.

„Einen großen Applaus für Ronja - das Musical!“ ruft Meiser und nimmt Position an der Gitarre ein. Der Vorhang öffnet sich. Mit großer Spielfreude zeigen die Kinder eine bunte und moderne Bühnenfassung des Klassikers „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren. Die Mattisräuber mit blauen Mützen, die verfeindete Räuberbande „die Borkas“ in Neongrün. Ronja steht naseweis im Tüllrock mit Fellmantel und grellen pinken Zöpfen am Höllenschlund. Im Hintergrund leuchtet ein Wald im Schwarzlicht, Nebel und Donnergrollen untermalen die Stimmung. Inszeniert wurden die Kinder von Philipp Dürschmied und Julia Sylvester, zwei Schauspielern des Theaters der Stadt Aalen. Christian Steiner, der den Abend am Klavier musikalisch begleitet, lieferte die passenden Songs für das knallige Musical, die die Kinder mal im Chor gemeinsam schmettern oder ganz zart und berührend solistisch performen.

Am Ende tosender Applaus und Zugabe-Rufe für die ausgepowerten Räuber, die bei hochsommerlichen Temperaturen im Scheinwerferlicht alles gegeben haben. Eine stolze Leistung, welche man noch an zwei weiteren Abenden in der Aula erleben durfte. Aber nun erstmal eine kalte Limonade für die Kinder, und sich gehörig von den Eltern feiern lassen ... 

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Kommentare