25 Jahre Pflege und Betreuung

+
Pfarrer Christof Messerschmidt, Rainer Molt, Pfarrerin Golder und Marita Funk mit dem Stadtwappen. ⋌Foto: privat

Bürgermeisterin Funk gratulierte. Neue zweite Vorsitzende des Vereins ist nun Pfarrerin Golder.

Lorch. Die diesjährige Mitgliederversammlung von Hospiz Lorch e. V. fand Ende Juni im evangelischen Gemeindehaus in Lorch statt. Gäste waren die Lorcher Bürgermeisterin Marita Funk, die zum 25-jährigen Jubiläum ein Lorcher Stadtwappen aus Zucker sowie eine Spende der Stadt überreichte, und der Geschäftsführer der Sozialstation Lorch, Herbert Sonnberger.

In seinem Rückblick auf den Berichtszeitraum von September 2021 bis Mai 2022 unterstrich der erste Vorsitzende, Rainer Molt, die gute Zusammenarbeit mit der örtlichen Sozialstation und dem Pflegedienst Kelemen sowie mit allen vernetzten Alten- und Pflegeeinrichtungen, Verbänden und Vereinigungen.

Der Verein beteiligte sich an den Gottesdiensten am Ewigkeitssonntag 2021 in der Stadtkirche Lorch und in Waldhausen. Von den insgesamt zehn freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren im Berichtszeitraum sechs im Einsatz, wobei insgesamt 24 Personen begleitet wurden, 15 davon sind verstorben. Drei Personen wurden im eigenen Haushalt betreut und 21 im Senioren- beziehungsweise Pflegeheim.

Anlässlich des diesjährigen 25-jährigen Vereinsjubiläums war Henning Scherf, Bürgermeister a. D. der Hansestadt Bremen, zu Gast, nach Anselm Grün und Franz Müntefering der dritte prominente Redner.

Den gerade abgeschlossenen Qualifizierungskurs absolvierte eine Teilnehmerin aus Lorch, zusammen mit der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Hospiz Schwäbisch Gmünd.

Wahlen und Ehrungen

Nach Vorstellung und Bestätigung der Jahresrechnung wurde der Gesamtvorstand einstimmig von den anwesenden Mitgliedern entlastet. Für Pfarrer Messerschmidt, der Lorch verlässt, wurde Pfarrerin Ulrike Golder einstimmig zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Rosalinde Lutz wurde einstimmig zur Kassiererin wiedergewählt. Karen Zoller gab ihr Amt als Schriftführerin an Isabel Munk ab, diese wurde einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt.

Als Gründungsmitglieder konnte Molt für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren: Else Bauer, Renate Herzig, Andrea Knödler, Heinz Knödler, Jutta Kring, Elisabeth Plewan, Elvira Salzer, Waltraut Weingart, Anneliese Welz sowie die katholische Kirchengemeinde St. Konrad, die evangelische Kirchengemeinde Waldhausen und die evangelische Kirchengemeinde Lorch und Weitmars.

Geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde die Firma Lauber GmbH sowie für 15 Jahre Hanne Hummel, Monika Malkomes und Susanne Scheuing. Walter Knauß erhielt eine Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare