Aktionstag lockt in den Schwäbischen Wald

Fremdenverkehrsgemeinschaft veranstaltet Projekttag am 18. September mit viel Programm.

Waiblingen. Naturbegeisterte und Naturliebhaber können sich am Sonntag, 18. September, auf eine Entdeckungsreise durch den Schwäbischen Wald begeben. Denn genauso facettenreich wie der Schwäbische Wald ist das diesjährige Programm und Angebot des „Tag des Schwäbischen Waldes“: Jung und Alt können den Wald mit allen Sinnen zu entdecken und interessante und lehrreiche Einblicke in die Fauna und Flora des Waldes zu erhalten. Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V. hat gemeinsam mit dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald Aktionen an mehreren Standorten geplant, die mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale gefördert wird. Zudem beteiligt sich die Haller Wildbadquelle an dem Projekttag.

Seele baumeln lassen in den Kaisersbachern Kräuterterrassen

Die Kaisersbacher Kräuterterrassen sind eine Oase der Ruhe und ein Ort der Entschleunigung, ein Geheimtipp in diesen hektischen Zeiten. Mehr als 270 Kräuter laden bei einer Führung durch eine ausgebildete Kräuterpädagogin zum Sehen, Tasten und Riechen der Kräuter ein. Neben der Führung gibt es einen Kreativ-Kurs zur Herstellung von Kräuterlikör sowie eine Märchenführung für Kinder. Daneben gibt es einen kleinen, feinen Kunsthandwerkermarkt mit Eichenstelen, Naturseifen, Rost-Dekoartikel für den Garten und handgenähte Taschen. Eine Schreibdesignerin stellt ihre Arbeiten vor. Zusätzlich gibt es Bio-Kräutertee, Lavendelsäckchen und vieles zu kaufen. Es werden Kaffee und Tee sowie Kuchen angeboten. Dazu kleine Speisen wie Bauernbrot mit Aufstrich oder Hefezopf mit Butter und Honig.

Impuls – Bücher – Flohmarkt im Mainhardt

Der Heil-Kräuter-Garten Riegenhof e.V. will den Impuls geben Papier zu sparen, Bäume zu schonen und Bücher gebraucht zu lesen. Stöbern Sie in Büchern, genießen Sie einen Biokaffee oder eine andere Köstlichkeit, tauschen Sie sich (über Bücher) aus und lassen Sie es sich gut gehen.

Ölmühler Michelau zeigt eine Bienen- und Wimmelweide

Der Schwäbische Wald ist ein Naturrefugium erster Güte. Wer ihn erleben will, muss ins Freie gehen. Warum also nicht auch eine Ausstellung da zeigen, wo der Schwäbische Wald wahrhaftig zu finden ist – in der Natur. Auf riesigen Bildtafeln in Rudersberg wird der Schwäbische Wald von seiner wimmeligen Seite gezeigt. Die Motive stammen aus dem Wimmelbuch des Silberburgverlags, das im Buchhandel erhältlich ist. Direkt neben der Wimmelweide ist eine Bienenweide (Blühfläche für Bienen) angelegt.

Programm im Internet und als Programmheft

Das Programmheft zum Projekttag steht als Download auf der Website der Fremdenverkehrsgemeinschaft zur Verfügung und kann zudem gegen eine Portopauschale von zwei Euro bestellt werden.

Weitere Informationen über den „Tag des Schwäbischen Waldes 2022“ am Sonntag, 18. September, gibt es auf der Website: www.schwaebischerwald.com

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare