Alfdorf 2022: Viele Pläne, Feste und ein Wunsch

+
Ab Juni 2022 soll der Verkehr nach der Sanierung der Ortsdurchfahrt in Alfdorf wieder fließen.
  • schließen

Bürgermeister Ronald Krötz hat im neuen Jahr die 50-Jahr-Feier der Gesamtgemeinde, den Breitbandausbau und die Modernisierung der Feuerwehr Pfahlbronn im Visier.

Alfdorf

Was wird das Jahr 2022 für Alfdorf bringen? Welche Projekte gilt es umzusetzen und anzupacken? Bürgermeister Ronald Krötz hat da mit seinem Verwaltungsteam, dem Gemeinderat aber auch der Bürgerschaft aus der Gesamtgemeinde einige Pfeile im Köcher. Denn 2022 steht das 50-jährige Bestehen der Gesamtgemeinde auf dem Programm.

Was bedeutet, dass vor einem halben Jahrhundert die bis dahin eigenständigen Gemeinden Alfdorf, Pfahlbronn und Vordersteinenberg den Schulterschluss vollzogen und zur  Gesamtgemeinde Alfdorf verschmolzen. Dabei gelte es bei den Feierlichkeiten nicht, ?einen wehmütigen Blick zurück? zu werfen, wie Bürgermeister Krötz betont. Viele gemeinsame Aktivitäten, auch während der Pandemie hätten schließlich gezeigt, dass die Bürgerschaft aus allen Ecken der Gesamtgemeinde zusammenhalten und vor allem etwas auf die Beine stellen kann. Man denke nur an die Buchstabenaktion ?Miteinander!?.

Seit geraumer Zeit befassen sich Vereine, Kirchen, Schulen, Kindergärten und auch Private Zusammenschlüsse damit, ein Programm für die 50-Jahr-Feier zu kreieren. Das ganze Jahr über soll es Aktivitäten geben. Überall in der Gesamtgemeinde. Das geht vom Krimidinner der Alfdorfer Landfrauen bis hin zum geplanten Festwochenende vom 7. bis 9. Oktober.

Freie Fahrt und Feuerwehr

2022 kann auch der Schlusspunkt an die Sanierung der Ortsmitte gesetzt werden. Im Juni soll es soweit sein. Krötz zeigt sich erfreut darüber, dass dann endlich die Zeiten der Umleitungen vorbei sein werden. Zumal es über viele Monate Belastungen für die Anwohner an den Umleitungsstrecken gab.

Nachdem 2021 die Entscheidung zur Sanierung und Erweiterung der Feuerwehr in Pfahlbronn gefallen ist, wird 2022 mit den Bauarbeiten gestartet. Rund 1,3 Millionen Euro an Kosten sind derzeit berechnet Dies ist eines der beiden großen Vorhaben im neuen Jahr. Das andere bezieht sich aufs schnelle Internet. Nachdem Alfdorf den Zuschussbescheid über 90 Prozent von Bund und Land auf dem Schreibtisch hat, läuft momentan die Ausschreibung. Rund 500 Häuser werden dann angeschlossen im Zuge des ?weiße-Flecken-Programm?. Außerhalb des Hauptorts und Pfahlbronn. Dort gibt?s bereits die schnelle Datenautobahn, etwa durch Vectoring. Es freut mich, dass der Ausbauprozess fortgeschrieben werden kann, erinnert Krötz, dass Breitbandversorgung eines seiner Wahlkampfthemen war, bevor er im April 2020 seinen Dienst als Bürgermeister antrat.

27 Hausbesitzer im Bereich Hellershof werden demnächst ein Schreiben im Briefkasten haben, das sie mit Sicherheit erfreuen wird. Denn sie werden bereits früher ans Breitband angeschlossen, dass seitens der Gemeinde Kaisersbach verlegt wird. Wer an dieser Trasse liegt, kommt also früher in den Genuss der schnellen Datenautobahn.

Ein neuer Vollsortimenter

Beim Stichwort Infrastruktur freut sich Krötz, dass die Baustelle für den neuen Pennymarkt in Pfahlbronn bestens gedeiht. Und für den Vollsortimenter am östlichen Ortseingang Alfdorfs laufe aktuell das Genehmigungsverfahren. ?Der Investor ist zuversichtlich, dass 2022 mit dem Bau begonnen werden kann.?

Im Frühjahr wird sich der Gemeinderat zudem mit der Schaffung einer Stelle für einen Jugendreferenten befassen. Als Kontaktperson für die Jugend, zuständig für den gesamten Nachwuchs am Ort. Zudem entstehen Skateranlage und Dirtpark. ?Uns ist es wichtig, alle Jugendlichen zu erreichen?, beschreibt er das Ansinnen. Daher sieht Krötz die ?aufsuchende Jugendarbeit? als wichtig an.

Auch die Digitalisierung am Ort, in den Schulen und der Verwaltung werde weiter vorangetrieben. Der eigens hierfür vor einem Jahr eingestellte ?Vollzeit-EDVler?, wie Krötz beschreibt, habe bereits viele Dinge eingeleitet. 

Persönlich wünscht sich Ronald Krötz, dass 2022 das Ende der Corona-Pandemie eingeläutet wird. Denn diese sei ?stark belastend?. Für alle Bürger. Aber besonders extrem für die vielen ehrenamtlich Aktiven in der Gemeinde, bedauert er. ?Sie haben stark gelitten?, weiß der Bürgermeister, der inständig darauf hofft , dass das Ende der Pandemie wieder ein Aufleben der Vereine und ganz allgemein des Ehrenamts mit sich bringt.

Uns ist es wichtig, alle Jugendlichen zu erreichen.?

Ronald Krötz,, Bürgermeister
Bis Juni 2022 soll die Sanierung der Alfdorfer Ortsdurchfahrt fertiggestellt sein.
Feuerwehr in Pfahlbronn wird modernisiert und erweitert.
Der neue Pennymarkt in Pfahlbronn ist am werden.

Zurück zur Übersicht: Alfdorf

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare