Energie für Alfdorf kommt weiterhin von der ODR

  • Weitere
    schließen
+
Die ODR-Vorstände Sebastian Maier und Frank Reitmajer, Kommunalmanagerin Heidrun Benedikter und der Alfdorfer Bürgermeister Ronald Krötz.

Verträge für Strom- und Gaslieferungen für die nächsten 20 Jahre neu abgeschlossen.

Alfdorf. Die über Jahrzehnte gepflegte Partnerschaft mit der EnBW ODR AG bleibt weiterhin bestehen. Das besiegelten Bürgermeister Ronald Krötz sowie die ODR-Vorstände Sebastian Maier und Frank Reitmajer im Beisein der Kommunalmanagerin Heidrun Benedikter bei der EnBW ODR AG in Ellwangen. Neu abgeschlossen wurden die Strom- und Gaskonzessionsverträge. Das Energieversorgungsunternehmen ist danach berechtigt, die öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen, die zu einem Energieversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung im Gemeindegebiet gehören, für eine Laufzeit von 20 Jahren zu nutzen. "Wir freuen uns, dass wir mit der ODR die bewährte und zuverlässige Partnerschaft fortsetzen können", so Bürgermeister Ronald Krötz.

Mit über 100 Jahren Erfahrung in der Energieversorgung im Gepäck versteht sich die ODR als Impulsgeber und Partner für das Schaffen eines Mehrwerts für die Gemeinde, so Heidrun Benedikter. Die ODR kümmert sich unter anderem um die Versorgung der Gemeinde Alfdorf mit Gas. Für die ODR-Vorstände ist ein sicherer Betrieb des Strom- und Gasnetze für die Bevölkerung und die Unternehmen der Region essentiell. Auch die Energiewende sei ein zentrales Thema.

Zurück zur Übersicht: Alfdorf

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL