Erste Omikron-Fälle im Rems-Murr-Kreis bestätigt

Erstmals treten in Waiblingen in einer Familie zwei Fälle sowie weitere Verdachtsfälle auf.

Waiblingen. Es war lediglich eine Frage der Zeit, nun sind die ersten zwei Fälle der Omikron-Variante des Coronavirus im Rems-Murr-Kreis bestätigt worden, teilt das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises mit: in einer Familie in Waiblingen und nach ersten Erkenntnissen nicht im Zusammenhang mit einer Reiserückkehr. Innerhalb der Familie gebe es weitere Verdachtsfälle. Die Kontaktpersonennachverfolgung laufe. Hierzu stehen die Stadt Waiblingen und das Gesundheitsamt im engen Austausch.

Das Land Baden-Württemberg habe in der vergangenen Woche strengere Quarantäne-Regeln erlassen, demnach müssen bei der Omikron-Variante auch geimpfte und genesene Kontaktpersonen in Quarantäne, teilt das Landratsamt weiter mit.

PCR-Test an den Feiertagen

Wer einen positiven Schnelltest oder eine rote Meldung in der Corona-Warn-App hatte, kann über das Corona-Testportal des Landkreises einen kostenlosen PCR-Test buchen, heißt es vom Landratsamt weiter. Damit Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome auch an den Feiertagen in einem solchen Fall schnell Klarheit bekommen, öffne der Rems-Murr-Kreis sein PCR-Testzentrum am Klinikum Winnenden bewusst an den Feiertagen. Dank des eigenen Labors dort erhalten Betroffene das Ergebnis noch am selben Tag, etwa über die RMK-COSIMA-App. In der ersten Januarwoche bekommen die Mitarbeiter des Testzentrums eine Pause, bevor das Zentrum zum Schulstart nach den Ferien wieder öffnet.

  • Die Öffnungszeiten des PCR-Testzentrums
  • Das PCR-Testzentrum am Klinikum Winnenden ist geöffnet von Montag, 20. bis Donnerstag, 23.Dezember, täglich von 8 bis 15 Uhr; von Freitag, Heilabend, 24.Dezember, bis Sonntag, 2.Januar, täglich von 8 bis 12 Uhr; von Montag, 3., bis Freitag, 7. Januar geschlossen; am Samstag, 8., und Sonntag, 9. Januar von 8 bis 12 Uhr; ab Montag, 10. Januar unter der Woche von 8 bis 15 Uhr, am Wochenende von 8 bis 12 Uhr. Wer für Corona typische Symptome hat, sollte sich mit dem Hausarzt in Verbindung setzen.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare