Finanzspritze für Gschwend und Alfdorf

Die beiden Gemeinden erhalten Fördermittel aus dem Leader-Programm der Europäischen Union.

Alfdorf / Gschwend. Mit dem Neubau einer Skaterlange auf dem Parkplatz am Feuersee in Pfahlbronn, soll ein Freizeitangebot für Jugendliche geschaffen werden, das die Lebensqualität steigert und die Verbundenheit mit der Heimatgemeinde stärkt. Gleichzeitig werde eine Begegnungsmöglichkeit von Jugendlichen und Senioren geschaffen, teilen die Verantwortlichen mit. Diese nicht alltägliche Kombination, die bereits durch eine mobile Anlage im Vorfeld getestet und von den Senioren außerordentlich begrüßt wurde, soll nun als dauerhafte Begegnungsstätte ausgebaut werden. Um das Vorhaben umzusetzen, erhält die Gemeinde einen Zuschuss über 21 000 Euro aus dem sogenannten Leader-Förderprogramm der Europäischen Union (EU).

Auch die Gemeine Gschwend erhält Mittel aus dem Förderprogramm – und zwar exakt 103 603 Euro. Das Geld ist den Auf- und Ausbau zweier Wohnmobilstellplätze am Badsee und an den Parkplätzen der Mehrzweckhalle gedacht. Hierzu gehört eine Auffrischungsstation für Frischwasser sowie die Entsorgung des Grau- und Schwarzwassers. Weiter sollen Stromsäulen zur Versorgung der Fahrzeuge angebracht werden. Dieses Angebot soll die Attraktivität der Gemeinde für Touristen steigern.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare