Historischer Staufermarkt ist zurück

+
ach zweijähriger Corona-bedingter Pause wird es wie einen Historischen Staufermarkt auf dem Klostergelände von Lorch geben.

Was am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, rund ums Kloster Lorch für Gäste geboten sein wird.

Lorch. Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause wird es wieder einen Historischen Staufermarkt auf dem Klostergelände von Lorch geben. Handwerkermarkt, Mittelalterlager, Falknerei Vorführungen und vieles mehr laden am Wochenende, 17. und 18. September, zum 14. Mal zum Verweilen ein. So können die BesucherInnen ein buntes Markttreiben mit Händlern und vorführenden Handwerkern nicht nur genießen, sondern auch mitmachen und hautnah miterleben.

Zusätzlich zum Markt hat sich ein mittelalterliches Heerlager vor den Toren des Klosters niedergelassen. Ritter, Knappen und Burgfrauen lassen das Mittelalter wieder auferstehen. Von den Rittern werden unter anderem Schwertkämpfe und weitere zeitgemäße Übungen aufgeführt. Und als besonderen Höhepunkt präsentiert die Stauferfalknerei Lorch ihre Falken, Adler und andere faszinierende Greifvögel.

Umfangreiches Programm

„Sowohl Kinder als auch Junggebliebene werden sich bestimmt ganz besonders wohl fühlen“, so die Veranstalter. Das umfangreiche Programm biete einzigartige Erlebnisse wie Kamelreiten oder Wahrsagen für alle. Als weiteres Ereignis bietet das Klosterteam an beiden Tagen professionelle Führungen im Gewand durch das einstige Hauskloster und Grablege der Staufer, Kloster Lorch, an. Zusätzlich geben die Stauferstele und das Stauferrundbild einen interessanten Einblick von dem einst mächtigen Geschlecht der Staufer wieder.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Zudem gibt es am Samstag ab 19 Uhr die Tavernennacht mit Musik und Feuerschau. Bei einem Becher Met heißt es: Kommen. Genießen. Mitfeiern.

Die Öffnungszeiten

Der Staufermarkt kann am Samstag, 17. September, von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag, 18. September, von 11 bis 18 Uhr besucht werden. Erwachsene zahlen 10 Euro Eintritt, Ermäßigte und Gewandete 5 Euro. Eine Familienkarte kostet an beiden Tagen 25 Euro. Kinder unter Schwertmaß kommen umsonst auf das Gelände. Zudem gibt es am Samstag ab 18 Uhr ermäßigten Eintritt.

Nähere Informationen zum Historischen Staufermarkt gibt's im Touristikbüro Kloster Lorch, Telefon (07172) 928497, sowie online auf www.staufermarkt.de.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare