Hoher Schaden nach Unfall auf der B29 bei Lorch

  • Weitere
    schließen

Die B29 musste zur Bergung des Autos kurzzeitig gesperrt werden.

Lorch. Nach einem Unfall auf der B29 in Fahrtrichtung Aalen musste die Bundesstraße am Mittwochmittag für die Bergung eines Autos kurzzeitig gesperrt werden. Der Fahrer bleib laut Polizei unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 33.000 Euro.

Kurz nach 14 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem BMW die B 29 zwischen den Auffahrten Lorch West und Lorch Ost. Beim Wechseln vom linken auf den rechten Fahrstreifen verlor er, wegen zu dieser Zeit herrschendem Starkregen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelleitplanke. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 30.000 Euro. Der an der Leitplanke entstandene Schaden beziffert sich auf ca. 3000 Euro.

Rubriklistenbild: © Marius Bulling

Zurück zur Übersicht: Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL