Mit neuem Vertrag die Partnerschaft vertieft

+
Gut 120 Gäste und viel mediale Aufmerksamkeit hatte die Unterzeichnung der neuen Urkunde, mit der die Partnerschaft vertieft und aktiv weiter entwickelt werden soll. Foto: cop
  • schließen

Seit 50 Jahren sind Lorch und Oria in guter Freundschaft verbunden. Wie das beim Festakt in Italien gewürdigt wurde und warum man den Umzug verschoben hat.

Lorch/Oria

Mit vielen feierlichen Reden feierte die italienische Stadt Oria am Sonntagmittag das 50-Jahr-Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft mit Lorch. Bürgermeisterin Maria Lucia Carone begrüßte im Rathaussaal Lorchs Bürgermeisterin Marita Funk zusammen mit einer 34-köpfigen Delegation aus Lorch. Gut 120 Menschen hörten die Grußworte der beiden Stadtoberhäupter, von Stadtrat Gianluca Schifone, Bischof Vincenzo Pisanello, Landrat Toni Matarelli und Francesco Biasi, Vorsitzender des Pro Loco-Vereins.

Anschließend unterzeichneten Carone und Funk erneut eine Urkunde, um die Partnerschaft zu vertiefen und aktiv weiterzuführen, wie Marita Funk sagte. Begleitet von ihrem Mann, aber auch mit Mario Capezzuto und weiteren Mitgliedern der Delegation lief sie am Abend beim großen historischen Umzug durch Orias mittelalterliche Innenstadt mit. Dieser Umzug war wegen eines Gewitters am Samstag auf Sonntag verschoben worden. Ein Bericht über das Wochenende in Oria folgt.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare