Neue Saison beim Plüderhäuser Theaterbrettle

+
Das Plüderhäuser Theaterbrettle startet in die neue Saison.

Urlaub in unerwünschter Gesellschaft, improvisierte Psychologie und Welthits auf Schwäbisch.

Plüderhausen. Beim Theaterbrettle in Plüderhausen geht es wieder los mit Unterhaltung und Spaß, wie dieses mitteilt.

„Urlaub könnt so schee sei“ - das dachten sich Anke und Rüdiger beim Campingurlaub mit ihren Ehepartnern. Doch plötzlich kommt es anders, als gedacht. Von ihren jeweiligen Partnern verlassen, ist für Rüdiger der Urlaub quasi erledigt, Anke jedoch lässt sich – obwohl ihr Mann sie ohne Zelt und Fahrzeug hat sitzen lassen – die „schönsten Wochen des Jahres“ nicht vermiesen. Kurzerhand quartiert sie sich in Rüdigers Zelt ein, ohne dessen Zustimmung überhaupt abzuwarten. Und so treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander: die taffe und temperamentvolle Busfahrerin und der penible und biedere Standesbeamte. Wie Anke aus Rüdiger einen „echten Mann“ machen will – dabei bleibt kein Auge trocken! Ein Stück das zeigt, was – nicht nur im Urlaub- zwischen Mann und Frau so alles schiefgehen und auch gelingen kann.

Die Komödie steht am 1. und 2. Juli sowie am 15. und 16. Juli noch einmal auf dem Programm des Theaterbrettles.

Ebenfalls auf dem Spielplan steht seit November 2021 eine der erfolgreichsten deutschen Boulevard-Komödien: „Der Neurosen-Kavalier“. Dieses Stück wird am 6. und 7. Mai gespielt.

Was passiert, wenn ein als Weihnachtsmann verkleideter Kaufhausdieb auf der Flucht in einer psychologischen Praxis landet, wo ein „Sprechstunden-Engel“ sehnsüchtig auf die Urlaubsvertretung des Professors wartet? Ehe sich es Bollmann versieht, findet er sich im weißen Kittel wieder und den ersten Patienten gegenüber ... Eine feinsinnige Komödie, die man nicht verpassen sollte.

Ein Sondergastspiel gibt es am Freitag, 28. Oktober, mit den Doo Wop Mädla: Was geschieht, wenn sich vier Granaten der schwäbischen Comedy-Szene zusammentun, um zu singen? Anette Heiter (Honey Pie), Gesa Schulze Kahleyß / i-Dipfele), Babs Steinbock (Cleaning Women) und Daniela Kirchner (BuddyEla) machen sich ungeniert über die Welthits der 50er- und 60er-Jahre her, auf Schwäbisch und mit Texten, die sich endlich einmal nicht nur immer um Liebe drehen.

Informationen und weitere Spieltermine gibt es bei www.theaterbrettle.de. Dort kann man auch Eintrittskarten (19 Euro) und Gutscheine online bestellen. Persönlich geht das montags und donnerstags von 15 bis 17.30 Uhr in der Vorverkaufsstelle des Theaterbrettle in Plüderhausen, Kitzbüheler Platz 1, unter der Telefonnummer (07181) 87122 sowie per E-Mail unter info@theaterbrettle.de.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare