Örtliche Gewerbetreibende unterstützen die Sozialstation in Lorch

+
Fahrzeugübergabe

Soziales Die Sozialstation in Lorch ist stolzer Besitzer eines neuen Fahrzeugs. Möglich gemacht haben es örtliche Gewerbetreibende. Kürzlich konnten Verbandsvorsitzende Marita Funk, Geschäftsführer Herbert Sonnberger sowie das Pflegedienstleitungsteam Verena Bakala und Katja Kartelo knapp die Hälfte der insgesamt 26 Gewerbetreibenden aus Lorch, Waldhausen, Plüderhausen, Alfdorf und Schwäbisch Gmünd am Bürgerhaus Schillerschule begrüßen.

Im vergangenen Jahr hatte die Sozialstation einen bunt bedruckten VW Up, der durch Spenden von örtlichen und regionalen Gewerbebetrieben finanziert wurde, kostenfrei erhalten. „Die Freude darüber war sehr groß“, so Marita Funk, die sich im Namen des gesamten Teams dafür bedankte. In ihrer Ansprache erläuterte sie den historischen Hintergrund des seit 1975 bestehenden Zweckverbandes und führte aus, dass über 30 Beschäftigte im Haupt- und Ehrenamt sich im Bereich der Pflege, Hauswirtschaft sowie Tagespflege einbringen würden. „Das Auto ist auf der gesamten Gemarkung von Lorch unterwegs“ informierte Verena Bakala und Herbert Sonnberger ergänzte, dass pro Auto „so rund 10 000 Kilometer“ zusammenkommen würden. Im Anschluss lud die Sozialstation zu einem Stehempfang ein. ⋌Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare