Plüderhausen: Bürgermeister Andreas Schaffer geht in Ruhestand

  • Weitere
    schließen

Der langjährige Bürgermeister von Plüderhausen legt im kommenden Jahr aus privaten Gründen sein Amt nieder. 

Plüderhausen. Andreas Schaffer hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung seinen Ausstieg als Bürgermeister angekündigt. "Ich werde nächste Woche bei meinem Dienstvorgesetzten Landrat Dr. Sigel die Entlassung in den Ruhestand auf Juni oder Juli 2021 beantragen", verkündete der dienstälteste Bürgermeister im Rems-Murr-Kreis.

Seine Entscheidung, das Amt niederzulegen, habe persönliche Gründe, sagte der 66-jährige Bürgermeister, der seit 34 Jahren das Amt innehat. "Bei meiner Entscheidung spielt natürlich das Alter eine Rolle genauso wie der Wunsch, mehr Zeit für die Familie zu bekommen. Es reizt aber auch Neugier auf neue Dinge und die Perspektive mehr Zeit für eigene Interessen und Hobbys zu bekommen." Somit steht fest: Plüderhausen bekommt 2021 einen neuen Bürgermeister. "Ich halte es für wichtig, dass dieser Wechsel früh bekannt wird und die kommunalpolitisch engagierten Bürgerinnen und Bürger und interessierte Kandidaten genügend Zeit haben sich darauf vorzubereiten", so Schaffer. Den konkreten Zeitpunkt des endgültigen Dienstendes lasse er nicht offen, da er den Termin des Wahltags mit den Fraktionsvorsitzenden abstimmen möchte, da es im Jahr 2021 "nicht so einfach" sei, einen Wahltermin zu finden. Im März ist Landtagswahl, im September vermutlich die Bundestagswahl und im Frühjahr sind viele Ferien und Feiertage. Schaffer zufolge gilt es nun abzuwägen und festzulegen, ob die Bürgermeisterwahl mit der Landtagswahl zusammengelegt werden könne oder nicht.

Seit 34 Jahren Bürgermeister

Das erste Mal wurde Andreas Schaffer am 16. Februar 1986 im zweiten Wahlgang zum Bürgermeister der Gemeinde Plüderhausen gewählt. Sein Amt trat er am 1. April 1986 an. Bei den vergangenen Bürgermeisterwahlen in Plüderhausen im Jahr 2018 erhielt der parteilose Bürgermeister im ersten Wahlgang 68,3 Prozent der Stimmen – und trat somit seine fünfte Amtszeit an.

Zurück zur Übersicht: Pfahlbronn

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL