Reinschnuppern ins Gymnasium Friedrich II.

+
Der Schnuppernachmittag lockte viele Interessierte an.

Fünftklässler stellen ihre Schule vor 45 Erstklässlern vor.

Lorch. 45 Erstklässler und ihre Eltern haben die Chance genutzt, das Gymnasium Friedrich II am Schnuppernachmittag kennenzulernen. Ganz gespannt auf die vielfältigen Programmpunkte durften die Kinder im Kunstprojekt „Bauen wie Insekten“ gemeinsam mit Schülerhelfer:innen aus der fünften Klassenstufe farbenfrohe Objekte kreieren und anschließend ihre Ergebnisse stolz mit nach Hause nehmen.

Die Musik hatte eine erste Bandprobe mit der „Juniorband“ vorbereitet: Mit eigenen Instrumenten spielten die jungen Gäste bereits nach kurzer Zeit bei einem spontan einstudierten Musikstück mit, welches das Nebengebäude zum Klingen brachte. Schülerinnen und Schüler aus Klasse fünf und sechs führten dabei gekonnt ins gemeinsame Musizieren ein.

Auch für die Sportlichen war mit einem Bewegungsparcours im Foyer ein spannendes Angebot vorhanden, bei dem es mit großer Geschicklichkeit und guter Koordination die eigenen Fähigkeiten zu erproben galt und vieles zu sehen gab. Im Theaterprojekt machten die Kinder unter Anleitung von Schülerinnen der Oberstufe erste Erfahrungen bei der szenischen Darstellung von „Phantastischen Figuren“ – zur großen Freude der Beteiligten und der Zuschauer:innen.

Für Technikbegeisterte war besonders das Angebot „Mindstorms“ ein Höhepunkt des Nachmittags: Computergestützt wurden Fahrzeuge aus Legobauteilen über Modellstraßen gelenkt und auch beim Informatikangebot lernten die jungen Gäste ebenfalls unter Anleitung von Schülerinnen der Mittel- und Oberstufe die ersten Schritte, um „Maikäfer Kara“ durch ein virtuelles Klassenzimmer laufenzulassen.

Nächster Termin im Februar

Die Schule freut sich schon jetzt am 16. Februar die zukünftigen Fünftklässler:innen und deren Familien zum Informationsnachmittag begrüßen, um ihnen unsere Schule vorstellen zu dürfen.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare