Schorndorf: Zwei Männer bei Auseinandersetzung erheblich verletzt

+
Symbolfoto

Schorndorf. Wie die Polizei berichtet, wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zugrunde lag ein Streit am Mittwochabend, der seinen Ursprung in einem Jugendraum in der Straße Hammerschlag in Schorndorf nahm und in der Folge eskalierte. 

Zunächst wurde einem 31-jährigen Mann mit einer Billardkugel ins Gesicht geschlagen, der dabei erheblich verletzt wurde. Das Opfer erfuhr von Bekannten Unterstützung, die ihn danach ins Krankenhaus verbrachten. Dort trafen die Gruppierungen erneut aufeinander, woraufhin die Situation erneut eskalierte. 

Dieses Mal wurde ein 25-jähriger Mann mit einem Messer im Gesicht erheblich verletzt. Die Polizei hat im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens Beweismittel sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen eingeleitet. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Mehr zum Thema

Kommentare