Lorcher Löwenmarkt: Der Umzug zieht die Leut‘ in die Stadt

+
Viele Besucher beim Lorcher Löwenmarkt
  • schließen

Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 

Impressionen vom Lorcher Löwenmarkt

Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt 
Viele Besucher beim 50. Lorcher Löwenmarkt  © Jan-Philipp Strobel

Lorch.  Menschen treffen, bummeln, lecker essen, Boxauto fahren und vieles, vieles mehr: Der Lorcher Löwenmarkt am Wochenende ging für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher als Stadtfest par excellence über die Bühne. Der Markt feierte 50-Jahr-Jubiläum und fand gleichzeitig erstmals nach Pandemiebeginn wieder statt. Diese Kombination, aber vor allem die spürbare Lust auf Gemeinschaft und Erlebnis machten die drei Festtage zum Erfolg.

Wie in Lorch üblich, hatten örtliche Händler und Vereine den Markt organisiert. Unter dem Vorzeichen, dass gleichzeitig das 50-Jahr-Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Oria gefeiert wird, gab das Programm einiges her. Ganz klare Höhepunkte waren der Festumzug und das Bühnenprogramm auf dem Oria-Platz am Samstag. 30 Gruppen liefen vom Bahnhof durch die Innenstadt, darunter besonders viele Lorcher Kinder. Ganze Scharen kamen mit Erzieherinnen und Eltern aus den Kindergärten Mörike, Sonneninsel, Weitmars und St. Konrad. Die Stauferschule war mit sicherlich über 50 Kinder dabei. Und dann gab es noch die Vereine, deren Mitglieder sich im Trikot mit Tanz- oder Sportdarstellungen präsentierten. Fußballer, Handballer, Rad- und Gymnastikkünstler und Reiter – ein toller Aufmarsch des reichen Vereinsangebots. Später zeigten einige davon auf der Bühne ihr Können und rissen die vielen Zuschauer mit. Zum Umzug zugesagt hatten auch Gruppen wie die Tanzgarde aus Wäschenbeuren oder Narren aus Reutlingen und Salach. Und natürlich alle Lorcher Tanzgarden und die Lorcher Fetza-Hexa. Die das Publikum mit Wasserpistolen erfrischten, genauso wie der Nachwuchs der Lorcher Feuerwehr.

Erfrischung tat auch Not, immerhin strahlte die Sonne am Samstag und Sonntag heiß vom Himmel. Was die Menschen sicherlich in die Stadt lockte: Von mittags bis spätabends war ordentlich Betrieb. Obwohl beispielsweise Tanja Antes vom Café Lions berichtete, dass auch am verregneten Freitagabend viel los gewesen sei. „Ich habe das Gefühl, die Leute sind richtig gierig nach Unterhaltung“, sagte sie am Sonntag. Das meinte auch Sarah Scholz. „Man sieht nur fröhliche Gesichter, alle sind gut drauf“, freute sich die Steuerberaterin an ihrem Stand. Sie lobte den gelungenen Umzug ebenso wie Rainer Schramel und Markus Sorg, die sich mit ihren jeweiligen Autohäusern präsentierten. Sorg meinte: „Der Umzug hat die Menschen in die Stadt gezogen.“ Und Schramel ergänzte: „Die Leute wollen raus.“ Genau wie Thomas Dalheiser waren sie zufrieden mit der Gewerbeschau am Samstag und Sonntag. „Das ist Werbung fürs ganze Jahr“, sagte der Fachhändler für Landmaschinen. Auch Gipsermeister Joachim Mayer erklärte: „Hier dabei sein ist alles.“ So sah das auch Rainer Kontermann. „Wir Lorcher Betriebe zeigen Präsenz für unsere Kunden“, sagte der Fensterbaumeister und Vorsitzende des Lorcher Gewerbe- und Handelsvereins. Zum ersten Mal habe man die Gewerbeschau mit dem Löwenmarkt kombiniert: „Das war gut und richtig so.“ 20 Gewerbevertreter haben mitgemacht. Geöffnet hatten am Sonntag außerdem die Geschäfte in der Innenstadt. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Kommentare