Der Verkehr und der Löwenmarkt

+
So soll es zum 50. Jubiläum wieder sein: buntes Treiben zwischen Marktständen beim Lorcher Löwenmarkt. 

Behinderungen während des 50. Lorcher Traditionsfestes zwischen Freitag, 24., und Montag,
27. Juni.

Lorch. Der 50. Löwenmarkt bringt für Verkehrsteilnehmer Behinderungen von Freitag, 24., bis Montag, 27. Juni, das teilt die Stadtverwaltung mit. Weil bei der Stauferschule ein Vergnügungspark gastiert, sind die Stellplätze dort von Freitag bis Montag gesperrt. In der Innenstadt kommt es ab Freitag um 13 Uhr wegen Aufbauarbeiten zu Behinderungen, in Einzelfällen bereits am Donnerstag. Am Samstag startet um 14 Uhr ein Festumzug von der Poststraße, er endet gegen 16 Uhr an der Stadthalle. Von etwa 14 bis 16 Uhr sind die Brücke an der Göppinger Straße und die Schießhausstraße voll gesperrt, anliegende Wohngebiete sind nur in Notfällen erreichbar.

Während des Löwenmarktes ist die Innenstadt für den Verkehr gesperrt von der Einmündung Poststraße/Gmünder Straße bis zur Einmündung Hauptstraße/ Hirschstraße. An angrenzenden Straßen gelten Parkverbote. Verkehrsbehindernd abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt. Die Bushaltestellen Stuttgarter und August-Wilhelm-Pfäffle-Straße werden von Freitag, 13 Uhr, bis Sonntag nicht bedient. Die Haltestelle Bahnhof wird an die Wilhelmstraße verlegt. Der Wochenmarkt am Freitag findet wie gewohnt statt.

Mehr zum Thema:

Die Lorcher Hobbykünstler sind dabei

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch