Fahrzeugbrand bei Lorch - Helfer erleidet Rauchvergiftung

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

 Ein 31-jähriger Helfer zog sich beim Löschen vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu.

Lorch. Am Donnerstag fängt ein Auto bei Lorch Feuer, dabei zieht sich ein Helfer eine Rauchgasvergiftung zu. Ein 24-jähriger Autofahrer fuhr am Donnerstag gegen 19.30 Uhr die B 29 in Richtung Stuttgart, als er auf Höhe Sachsenhof bemerkte, dass es aus dem Motorraum qualmte. Er lenkte daraufhin das Auto auf den Standstreifen, wo versucht wurde das Auto mit Feuerlöschern zu löschen. Als dies scheiterte, wurde die Feuerwehr gerufen, die mit 13 Einsatzkräften zum Einsatzort kamen. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Zudem wurde eine Notrufsäule als auch der Fahrbahnbeleg beschädigt. Ein 31-jähriger Helfer zog sich beim Löschen vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL