Funk lobt die „hervorragende Leistung“ der Wehr

  • Weitere
    schließen
+
Zwölf neue Gesichter für die aktive Abteilung: Kommandant Marco Wahl und Bürgermeisterin Marita Funk mit den zwölf neue Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lorch.

Neuaufnahmen, Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lorch.

Lorch. Bürgermeisterin Marita Funk ist voll des Lobes für die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Lorch. Auf die Einsatzkräfte sei „immer Verlass“, gleichzeitig sagte sie auf der jüngsten Hauptversammlung der FFW den Feuerwehrangehörigen ihre volle Unterstützung zu. Die neue Drehleiter und die anstehende Beschaffung neuer Helme hob sie hierbei besonders hervor. Auch lobte Sie die „hervorragende Leistung“, von der sie sich schon bei mehreren Einsätzen selbst überzeugen konnte.

Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Hauptversammlung der FFW Lorch im Jahr 2020 ausgefallen und wurde nun zusammengefasst ohne Gäste abgehalten. Kommandant Marco Wahl begrüßte daher nur Bürgermeisterin Funk sowie die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Lorch.

Zahlreiche Übungen trotz Corona

Bevor die Hauptversammlung mit dem ersten Tagespunkt begann, wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Die Feuerwehr Lorch werde sie in ehrenden Andenken behalten, betonte Kommandant Marco Wahl.

Jugendfeuerwehrwart Sascha Wahl führte anschließend in seinem Bericht aus, dass die Jugendfeuerwehr momentan aus 16 Mitgliedern besteht, davon zwei Mädchen. Durch das Engagement der Betreuer konnten im vergangenen Jahr zahlreiche Übungen trotz der Pandemie in Form digitaler Onlinedienste stattfinden. Gemeinsame Treffen im Florian Lorch gab es nur sehr wenige.

In seinem Bericht der Altersabteilung zeigte ihr Obmann Horst Seidenspinner auf, dass bei den 23 Mitgliedern der Altersabteilung durch ihre zahlreichen gemeinsamen Ausflüge im Jahr 2019 noch rege Aktivität herrschte, im Jahr 2020 dann aber aufgrund der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen mehr stattfinden konnten.

Kassenverwalter Joachim Kerler legte in seinem Bericht dar, worin die Einnahmen und Ausgaben bestanden. Die Kassenprüfer Michael Dürrich und Karin Funk bescheinigten ihm eine ordentliche Kassenführung, weswegen der Kassenverwalter für beide Geschäftsjahre einstimmige entlastet wurde.

Anschließend berichtete Kommandant Wahl vom Einsatzgeschehen und blickte auf die Jahre 2019 und 2020 zurück. Während das Einsatzaufkommen zu Beginn der Pandemie etwas zurückgegangen war, lag es Ende 2020 wieder auf dem seitherigen Niveau von rund 70 Einsätzen. Im Gedächtnis seien vor allem die beiden Hausbrände in Lorch und in Waldhausen geblieben, so der Kommandant. Die Feuerwehr Lorch bestand Ende 2020 aus 118 Mitgliedern – 79 aktive, 16 in der Jugendfeuerwehr und 23 in der Altersabteilung.

Ehrungen und Beförderungen

Im Anschluss waren die Neuaufnahmen, Ehrungen und Beförderungen an der Reihe. Hierbei konnten zwölf neue Feuerwehrkameraden in die FFW Lorch aufgenommen werden, wovon sechs Jugendliche aus der eigenen Jugendfeuerwehr in die aktive Abteilung wechselten.

Für 15 Jahre Feuerwehrdienst wurden Simon Graf, Kim Grundei, Dominik Nusser, Nicole Wagenblast und Daniel Zinßer mit dem Ehrenabzeichen in Bronze geehrt. Sascha Roesner, Mark-Ben Seidenspinner und Luz Groß erhielten für 25 Jahre das Ehrenzeichen in Silber. Eine besondere Ehrung erhielt Kurt Majer. Ihm überreichten Bürgermeistern Funk und Kommandant Wahl das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Feuerwehrdienst.

Bei der Wahl des stellvertretenden Kommandanten wurde Christian Dolderer in seinem bis dato kommissarisch übernommenem Amt gewählt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL