Mann schlägt Polizist in Lorch ins Gesicht

  • Weitere
    schließen
+
Der Angreifer musste schließlich an Händen und Füßen gefesselt werden.

Ein 24-Jähriger verletzte am Sonntagmorgen zwei Beamte des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers.

Im Bereich des Lorcher Bahnhofs überprüften zwei Polizisten am Sonntagmorgen einen 24-Jährigen, der unvermittelt einem der Beamten den Mund-Nasen-Schutz vom Gesicht zog und ihm ins Gesicht schlug. Außerdem trat der Mann gegen das Knie des Beamten, der hierbei verletzt wurde und später zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der deutlich angetrunkene 24-Jährige wurde schließlich zu Boden gebracht, wobei er heftigen Widerstand leistete.

Sogar als er auf dem Boden lag, gelang es ihm, den bereits vorher angegriffenen Beamten in den Würgegriff zu nehmen und mit Füßen gegen eine weitere Polizeibeamtin zu treten. Der renitente Mann musste schlussendlich an Händen und Füßen geschlossen werden. Auch seine 21-jährige alkoholisierte Begleiterin, die in das Geschehen eingriff, fing unvermittelt an, mit den Fäusten auf die Beamten einzuschlagen. Auch sie musste zu Boden gebracht und dort fixiert werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL