Neue Leitungen

  • Weitere
    schließen

Lorch investiert 2021 rund 1,37 Millionen Euro.

Lorch. Der Gemeinderat der Stadt Lorch hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushaltsplan 2021 für den Eigenbetrieb Wasserversorgung verabschiedet. Laut Kämmerer Daniel Bogner stehen darin Erträge in Höhe von 1,41 Millionen Euro Aufwendungen von 1,37 Millionen Euro gegenüber. Der Jahresgewinn werde demnach rund 46 000 Euro betragen, teilte Bogner mit.

Die Investitionen der Stadt Lorch im Jahr 2021 betreffen den Badwiesenweg, wo die Wasserleitung erneuert und vergrößert wird, die neuen Wasserleitungen am geplanten Regenüberlaufbecken unterhalb des Kellerbergs sowie die neuen Leitungen am Zollplatz.

Außerdem sind Planungskosten für den Anschluss des Vogelhofs und des Elisabethenbergs an die städtische Wasserversorgung vorgesehen. In 2022 und 2023 sollen für diesen Anschluss insgesamt 500 000 Euro eingeplant werden. 200 000 Euro werden bis 2024 neue Wasserleitungen im Bereich Friedrichstraße bis Ofengasse kosten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL