Polizeihubschrauber findet Vermissten 

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild:Pixabay

Der Mann wurde wegen Unterkühlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Lorch. Die seit Donnerstagmittag vermisste Person wurde mit einem Polizeihubschrauber wieder gefunden.  Am Donnerstagnachmittag wurde von Spaziergängen im Bereich des Trimm-Dich-Pfades in Lorch eine männliche Person gemeldet, welche einen verwirrten Eindruck machte. Durch Polizeibeamte, die sich sofort in den genannten Bereich begaben, konnte in Erfahrung gebracht werden, dass tatsächlich mehrere Passanten die Person gesehen haben, meldet die Polizei. Um kurz vor 17 Uhr stellte sich heraus, dass tatsächlich seit etwa 13 Uhr ein 36-jähriger Mann aus der Diakonie Stetten vermisst wurde. Nachdem der Vermisste nicht in die Diakonie zurückkehrte und dieser durch die eingesetzten Beamten auch nicht aufgefunden werden konnte, wurde durch das Polizeipräsidium Aalen ein Polizeihubschrauber angefordert. Um 18:19 Uhr konnte der Mann durch den Hubschrauber im Wald liegend aufgefunden werden. Es stellte sich heraus, dass er stürzte und nicht mehr aufstehen konnte. Der Mann wurde anschließend wegen Unterkühlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL