Runder Tisch ausgezeichnet

  • Weitere
    schließen

Der "Runde Kultur Tisch Lorch" erhält die Irenen-Medaille.

Lorch. Der "Runde Kultur Tisch Lorch" erhält die Irenen-Medaille. Am Samstag, 29. August, um 14 Uhr will der Freundeskreis zum Gedenken an Königin Irene Maria von Byzanz vor dem Wäscherschloss die Irenen-Medaille an den "Runden Kultur Tisch Lorch", vertreten durch Jutta und Ulrich Rund, überreichen. 2011 wurde in Göppingen der Freundeskreis zum Gedenken von Königin Irene Maria von Byzanz gegründet, der seither jährlich seine Irenen-Medaille als Wanderpreis verleiht.

Mit der Auszeichnung wird das Wirken des "Runden Kultur Tisches Lorch" für die Staufische Geschichte in Lorch in der Mitte des Stauferlandes gewürdigt, so Karl Heinz Fuchs als Sprecher des Irenen-Freundeskreises aus Göppingen. Dies sind unter anderem: Der Logowettbewerb Kloster Lorch, ausgelobt als Werbeträger für das 900-jährige Bestehen des Klosters Lorch im Jahr 2002 in Verbindung mit einem Kreativwettbewerb für alle Lorcher Schulen, die Idee zur ersten historischen Stadtführung, die Klosterspiele im Juli 2011 oder die Freilichtspiel 2019 als Beitrag zur Remstal-Gartenschau.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL