So sehen die Lorcher ihren Ort

+
Es lebt sich nicht schlecht in Lorch, das macht der Ostalbcheck deutlich - und liefert zahlreiche Anregungen der Bürgerinnen und Bürger dazu, wo sich noch etwas tun könnte.
  • schließen

Lorch verfügt über ein gutes Einzelhandelsangebot, nur nicht dort, wo es die Lorcher gerne hätten. Auch zu anderen Lebensbereichen gibt es vielfältige Anregungen.

Lorch

Was läuft gut in Lorch, wo muss was besser werden? Wie wohl fühlen sich die Bürgerinnen und Bürger mit den verschiedenen Lebensbereichen in ihrem Ort? Das wollte diese Zeitung mit einer großen Online-Umfrage in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt herausfinden. Im Ostalbcheck konnten die Teilnehmenden jeweils zwischen null und zehn Punkten vergeben. Unter den 43 Kommunen steht Lorch auf dem 25. Platz. 249 Menschen aus Lorch haben mitgemacht und die Lebensqualität in der Stadt mit 6,9 Punkten bewertet, insgesamt kamen alle Kommunen im Kreis auf durchschnittlich 7,2 Punkte.

Lorch schneidet in mehreren Bereichen überdurchschnittlich ab. Zufriedener als an anderen Orten im Ostalbkreis sind die Lorcher insgesamt mit der Sauberkeit, der Sicherheit sowie mit Einzelhandelsangebot, Gesundheitsversorgung und Öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV). Das Einzelhandelsangebot in Lorch bewerten die Bürger mit 6,7 Punkten, im Ostalbkreis liegt dieser Wert bei 6,4 Punkten. Für die Gesundheitsversorgung gibt's 6,3 Punkte, im Kreis liegt dieser Faktor bei 6,0 Punkten.

Der Blick auf die individuellen Teilnehmenden-Kommentare zeigt, was bei der Bewertung auch eine Rolle spielt. Der Satz „In Lorch fehlt Leben in der Innenstadt“ fasst zusammen, was mehrfach Teilnehmende kommentieren. So gibt es zwar Läden und das Gesundheitszentrum Gelo in der Maierhofstraße im Westen der Stadt. Aber, beklagt ein Umfrage-Teilnehmer, „im Stadtkern (!) fehlt es an vielem: Supermarkt, Physiopraxis und bald auch keine Hausarztpraxis mehr. Es befindet sich alles auf einem Fleck im Industriegebiet“. Seine weitere Kritik betrifft einen anderen Punkt der Umfrage: „Für ältere Menschen, die nicht mobil sind, ein Unding!“

Was die Seniorenfreundlichkeit betrifft, bewerten die Lorcher ihre Stadt mit 5,5 Punkten, der Durchschnitt im Kreis liegt bei 6,6 Punkten. Ausdrücklich mit Blick auf Ältere fordert ein Teilnehmer eine bessere Verkehrsanbindung zwischen den Wohngebieten und der Stadt sowie den Einkaufsmöglichkeiten. Damit steht jener nicht allein da. Mehrfach werden bessere Busverbindungen gefordert, insbesondere Weitmarser beklagen einen mangelhaften ÖPNV. „Weitmars ist ein sehr schöner Teilort. Solange man gesund ist und Auto fahren kann“, schreibt einer. Allgemein sei eine Taktung des Stadtbusses mit Berücksichtigung des Bahnanschlusses „dringend geboten“, lautet eine weitere Anregung.

Auch der Blick auf Erleichterungen im Alltag fehlt nicht: Abgesenkte Bordsteine, werden mehrfach angeregt, weil die für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder mit Kinderwagen leichter zu handhaben sind.

Was Familienfreundlichkeit, Betreuung und Bildung sowie Angebote für Kinder und Jugendliche betrifft, bekommt Lorch 6,2 Punkte, im Kreis-Durchschnitt liegt dieser Wert bei 6,7 Punkten. „Mehr Spielmöglichkeiten für Kinder und eine familienorientierte, flexible Ausrichtung der Kinderbetreuungsmöglichkeiten“ wird etwa gewünscht. Mehr Freizeitangebote regt der eine an, ein anderer lobt: „Toll ist das Engagement der Vereine der Stadt und der Teilorte.“

Deutlich besser als im Kreis-Durchschnitt mit 5,1 Punkten bewerten die Teilnehmenden die Verkehrsbelastung, 6 Punkte bekommt Lorch. Tempo 30 in den Ortsteilen ist ein Thema, „außerdem wird überall zu schnell gefahren“, beklagt ein anderer. Ein Radweganschluss von Weitmars an Waldhausen und an Lorch wird mehrfach angeregt. Allgemeiner ist eine andere Anregung: „Radwege sind sehr verbesserungs- und erweiterungsbedürftig.“

Ein Mehr wünschen sich die Lorcher auch an Gastronomie und kulturellen Angeboten. Auch was die Bewertung der Digitalisierung mit 5 Punkten (Kreis: 5,4) betrifft, zeigt, dass Lorch hier noch im Prozess steckt. Möglicherweise wirkt ja der Inhalt eines Teilnehmerkommentars: „neuer Wind durch bürgernahe Bürgermeisterin“.

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

Kommentare