Verdächtige Mengen bestellt: Durchsuchung nach Chemikalien in Lorch

+
Symbolbild

Ein 62-Jähriger hat größere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch zur Herstellung von Sprengstoffen geeignet wären. 

Lorch. Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilt, kam es zu Durchsuchungen im Ostalbkreis und Landkreis Esslingen. Nach einem Hinweis wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Mittwoch, 12. April, bei einem 62-Jährigen im Laufe des Tages Durchsuchungen nach gefährlichen Chemikalien durchgeführt. Der 62-jährige Beschuldigte hatte größere Mengen an Chemikalien bestellt, die u.a. auch zur Herstellung von Sprengstoffen geeignet gewesen wären. Die Durchsuchungen wurden durch die Kriminalpolizei Waiblingen und Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz an seinen beiden Wohnorten in Lorch und in Köngen durchgeführt. Schlussendlich wurden tatsächlich nur in der Wohnung in Köngen mehrere Kilogramm gefährliche Chemikalien sichergestellt und durch eine Spezialfirma abtransportiert, heißt es in der Polizeimeldung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und die Auswertung der sichergestellten Chemikalien dauern noch an. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Mehr zum Thema

Kommentare