Waldhäuser Remsbrücke voll gesperrt

+
symbolbild
  • schließen

Unebener Belag wird behoben. Bauunternehmen muss auf eigene Kosten nachbessern.

Lorch. Ab kommenden Montag, 5. September, wird die Remsbrücke in Waldhausen für eine Woche komplett gesperrt sein. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Bis zum 12. September wird der Belag der im Jahr 2021 gebauten Brücke nachgebessert.

Die Fahrbahn hatte nämlich bereits kurze Zeit nach der Eröffnung im Dezember 2021 Unebenheiten aufgewiesen. Bauherr der Brücke, die ihre 80 Jahre alte, marode Vorgängerin ersetzte, war der Landkreis.

Dessen Sprecherin Katharina Oswald erklärt, dass im Zuge des Ersatzneubaus auch der Fahrbahnbelag außerhalb des Bauwerks erneuert worden sei. „Leider wurde vom beauftragten Bauunternehmen der Asphalt in dem Bereich außerhalb des Bauwerkes nicht in der gewohnten Qualität eingebaut.“ Dies sei technischen Problemen am Einbaufertiger geschuldet. Also an der Maschine, die den Asphalt einbaut: „Sprich, aufnimmt, verteilt und verdichtet“, erklärt Oswald.

Erhöhte Unebenheiten

Nachdem der Asphalt eingebaut worden war, habe die Bauüberwachung des Landkreises das Vorgehen standardmäßig überprüft. „Das machen wir immer nach dem Einbau, die Kontrollprüfungen sind Standard und vom Regelwerk vorgegeben.“ Zudem werde das Mischgut im Labor auf die korrekte Zusammensetzung und Verdichtung kontrolliert.

„Da die Unebenheiten über den zulässigen Grenzwert des gültigen Regelwerks liegen, muss das Bauunternehmen nun nachbessern.“ Dies erfolge im Falle von erhöhten Unebenheiten über einen Austausch der Asphaltschicht. „Die Kosten für die Nachbesserung hat das Bauunternehmen zu tragen.“ Die Sprecherin betont: „Das Bauwerk an sich wurde mangelfrei hergestellt.“

Umleitung für Busse

Die angrenzenden Reinhold-Maier-Straße und die Johannes-von Hieber Straße können befahren werden, so die Stadt. „Die Umleitungsstrecke für Busse, die von der Haltestelle Bahnhof in Richtung Rattenharz fahren, wird während dieser Zeit durch die Mühlstraße erfolgen, da eine andere Schleifenfahrt nicht möglich ist.“ Entlang der Umleitungsstrecke werden Halteverbote aufgestellt. Cornelia Villani

Zurück zur Übersicht: Stadt Lorch

Kommentare