Viele neue Gesichter in der Kita in Waldhausen

+
Leiterinnenwechsel in der KiTa Waldhausen

Nach 20 Jahren im Amt ist Kita-Leiterin Beate Glaser in den Ruhestand verabschiedet worden.

Lorch-Waldhausen. Kinder und Erwachsene haben gemeinsam ein Fest in der Evangelischen Kita Waldhausen unter dem Motto „Vielfalt“ gefeiert. Außerdem wurde die langjährige Kita-Leitung Beate Glaser verabschiedet und ihre Nachfolgerin Svea Lietz in ihr Amt eingeführt.

„Einfach spitze, dass du da bist“, sangen die Kinder den Eltern und Gottesdienstbesuchern zu, nachdem Pfarrer Lukas Golder den Gottesdienst eröffnet hatte. Auch bei den anderen Liedern machten die Kinder Bewegungen und untermalten den Liedtext durch Symbole, die sie hochhielten.

In der Ansprache machte Pfarrer Golder anschaulich, was es heißt, wenn etwas vielfältig ist – wörtlich: wenn etwas viele Falten hat. Ganz unterschiedlich und doch alle gleich von Gott geliebt. So seine Botschaft an diesem Morgen.

Nach über 20 Jahren im Amt wurde anschließend die bisherige Kita-Leitung, Beate Glaser, verabschiedet und entpflichtet. Zum Abschied und als Andenken an die Zeit überreichte Pfarrer Golder ihr ein „Feierabend Glaser’l“ - ein Glas deshalb, weil er die transparente und glasklare Art von ihr geschätzt habe. Der Pfarrer schloss mit dem Wunsch, dass ihr der Durst nach Neuem im Ruhestand nicht ausgehe.

Anschließend überreichte Andrea Krämer vom Kirchengemeinderat Blumen mit persönlichen Abschiedsworten.

Froh und dankbar, dass es eine nahtlose Übergabe in der Kita-Leitung gibt, verpflichtete Pfarrer Golder anschließend Svea Lietz als neue Kita-Leitung. Seit November hat sie als Sprach-Förderkraft im Bundesprogramm „Sprach-Kita“ das Projekt in der Einrichtung gestartet, sich dann auf die Leitungsstelle beworben und bereits zum 1. Juli die Leitung übernommen. Ein „motiviertes Team“ werde ihr den Rücken stärken, so Golder. Nach der Verpflichtung bekam die neue Kita-Leitung Blumen von Andrea Krämer überreicht und einen USB-Stick mit dem Logo der Kirchengemeinde – ein wichtiges Arbeitsinstrument.

Schließlich begrüße Pfarrer Lukas Golder noch drei Mitarbeiterinnen, die in den letzten Wochen zum Team dazu kamen. Christina Mündler, Carla Wägner und Jana Weyland, die neue Fachfrau für die Sprach-Kita.

Nach dem Festgottesdienst boten Mitarbeiterinnen und Eltern ein vielfältiges Angebot für Kinder. Auch die Einrichtung konnte besichtigt werden.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare