Gelungener Wechsel

Das erste Jahr nach dem Wechsel in der ärztlichen Betreuung und der Abteilungsleitung bei der Herzgruppe des TSV Oberkochen ging reibungslos vonstatten. Das wurde bei der Hauptversammlung im Gasthof "Pflug" übereinstimmend zum Ausdruck gebracht. Erstmals gab es Ehrungen für langjährige Aktive.

Urlaubsbedingt hatte sich Abteilungsleiter und ärztlicher Betreuer Peter Gangl per E-Mail gemeldet. Er hob darin das sehr gute Zusammenwirken innerhalb der Gruppe und den überdurchschnittlichen Zuspruch bei den Übungsabenden hervor. "Die Ärzte werden die Gruppe weiterhin mit viel Freude begleiten", machte Gangl deutlich. Den Bericht über die Finanzen legte Kassiererin Margot Schaupp vor. Kurt Gall, der zusammen mit Hedwig Schaeffer die Kasse geprüft hatte, bestätigte die tadellose Kassenführung. Ohne Einwendungen entsprach man der von Walter Kraut beantragten Entlastung. Öffentlichkeitsreferent Manfred Höflacher streifte in seinem detaillierten Bericht nochmals die verschiedensten Abteilungsereignisse. Dazu gehörten unter anderem der Jahresausflug zur Burg Hohenzollern. Die 41 Übungsabenden wurden von 981 Teilnehmern besucht, so der Sprecher. 37 aktive Mitglieder gehören zur Zeit der Abteilung an. Mit Freude wurde registriert, dass die Turnhalle beim Ernst-Abbe-Gymnasium nur noch während der Sommer- und Weihnachtsferien geschlossen bleibt und im diesjährigen städtischen Haushalt die dringend notwendige Sanierung der Turnhalle fest eingeplant ist. Nadja Geisser, die seit vier Jahren die Übungsabende der Herzgruppe leitet, stellte in ihren Ausführungen die hervorragende Beteiligung und das tolle und disziplinierte Mitwirken bei den Übungsabenden besonders heraus. Irmgard Bolsinger und Lothar Schaffer gehören der Herzgruppe seit 20 Jahren als aktive Mitglieder an. Mit Urkunde und Präsent dankte Manfred Höflacher für die Treue zur Abteilung.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare