Nachruf

Zum Tode von Josi Kurz

+
Josi Kurz Oberkochen
  • schließen

Oberkochen. Die Stadt Oberkochen trauert um eine engagierte und hoch angesehene Unternehmerin und der CDU-Stadtverband um sein Ehrenmitglied Josi Kurz.

Im Kreis ihrer engsten Familie hatte Josi Kurz am ersten Weihnachtsfeiertag 2019 ihren 100. Geburtstag, die Spitze des CDU-Stadtverbands hatte ihr einen Geburtstagsbesuch abgestattet. Josi Kurz saß zwar im Rollstuhl, aber sie war geistig noch überaus frisch und interessiert am Oberkochener Geschehen.

Als Tochter des Fabrikanten und Ehrenbürgers Josef Schmid hat Josi Kurz das Handwerkszeug für ihre unternehmerischen Herausforderungen früh gelernt und mit voller Hingabe verkörpert sowie für die Werkzeugfabrik Jakob Schmid gelebt. Als bodenständige Persönlichkeit hat die jetzt Verstorbene die Entwicklung ihrer Heimatstadt mit viel Herz und Engagement geprägt.

2006 wurde Josi Kurz für ihren außerordentlichen Einsatz für das Wohl der Gemeinschaft zum Ehrenmitglied des CDU-Stadtverbands ernannt und im Jahre 2010 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.

Als hoch angesehene Unternehmerfrau sei Josi Kurz tief verwurzelt gewesen in Oberkochen. Hoch geschätzt sei sie auch bei der Belegschaft des Unternehmens gewesen, so CDU-Stadtverbandsvorsitzender Martin Balle in seiner würdigenden Rückschau.

Ihren 102. Geburtstag durfte sie jetzt nicht mehr erleben. Josi Kurz verstarb wenige Wochen zuvor.Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare