Brände durch Feuerwerkskörper

Ostalbkreis. Auch im Ostalbkreis wurde das neue Jahr in der Nacht zum Dienstag bunt und lautstark begrüßt. Böller krachten, Raketen zischten, doch manch ein pyrotechnischer Zauber entwickelte eher unerwünschte Nebenwirkungen.

Ostalbkreis. Auch im Ostalbkreis wurde das neue Jahr in der Nacht zum Dienstag bunt und lautstark begrüßt. Böller krachten, Raketen zischten, doch manch ein pyrotechnischer Zauber entwickelte eher unerwünschte Nebenwirkungen. Polizei und Feuerwerh hatten einiges zu tun. Nachfolgend eine Übersicht aus dem Polizeibericht:

Verkleidung eines Treppenhauses in Brand geraten  - ein Feuerwehrmann verletzt

Aalen. In der Neujahrsnacht, gegen 0:25 Uhr, flog eine Feuerwerksrakete zwischen Dachkonstruktion und Seitenwand des Treppenhauses vom Kaufland in der Julius-Bausch-Straße. Hierdurch geriet die seitliche Kunststoffverkleidung in Brand. Die Dachkonstruktion blieb unbeschädigt. Bei den Löscharbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Aalen, die mit 14 Fahrzeugen vor Ort war, wurde ein Feuerwehrmann an der Drehleiter eingeklemmt und leicht verletzt. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

 Tannenbaum in Flammen

Schwäbisch Gmünd. Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper geriet am Silvesterabend, gegen 22.30 Uhr, in der Königsturmstraße in einem Vorgarten ein Tannenbaum in Brand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gelöscht, die mit drei Fahrzeugen und elf Mann im Einsatz war.

Hecken in Brand gesetzt

Rainau. Gegen Mitternacht wurde durch einen Feuerwerkskörper in der Dorfstraße eine sechs Meter hohe Tujahecke in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Schwabsberg und Dalkingen, die mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz waren, gelöscht. Der Verursacher ist unbekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. Ein Unbekannter zündete am Dienstag, gegen 0.20 Uhr, auf der Schweriner Straße einen Feuerwerkskörper. Hierdurch geriet eine drei Meter hohe Hecke auf einer Länge von acht Metern in Brand. Eine hinter der Hecke stehende Kiefer, ein Gartentisch und ein Liegestuhl wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Straßdorf, die mit einem Fahrzeug und sechs Mann vort Ort war, gelöscht. Der Sachschaden beträgt 700 Euro.

Schechingen. Durch einen Feuerwerkskörper wurde am Silvesterabend, 20.46 Uhr, in der Bannholzstraße eine Thujahecke auf ein Länge von sechs Metern in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Schechingen gelöscht. Der Verursacher ist unbekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare